Autobombe vor spanischem Bordell entschärft

24. Dezember 2012, 10:29
5 Postings

Madrid - Die Polizei hat vor einem Bordell im Nordosten Spaniens eine Autobombe unschädlich gemacht. Fünf Bewaffnete hatten in der Nacht auf Montag vor dem Lokal "Club Paradise" in der Ortschaft La Jonquera nahe der französischen Grenze einen mit Sprengstoff beladenen Pkw abgestellt. Sie informierten einen Wachmann, dass sich eine Bombe in dem Auto befinde und flüchteten mit einem zweiten Fahrzeug. Die Polizei ließ das Bordell räumen. Mit Hilfe von Robotern wurde der Sprengsatz geborgen und unschädlich gemacht. Die Polizei vermutet, dass Banden in der Region um die Kontrolle der Prostitution kämpfen. (APA, 24.12.2012)

Share if you care.