Portugiese Meireles für zwölf Spiele gesperrt

Fenerbahce-Legionär hatte im Derby gegen Galatasaray den Schiedsrichter angespuckt und beleidigt

Istanbul - Der portugiesische Fußball-Internationale Raul Meireles ist vom türkischen Verband für zwölf Spiele gesperrt worden. Der 29-jährige Mittelfeldspieler von Fenerbahce Istanbul soll im Stadtderby vor einer Woche gegen Galatasaray (1:2) den Schiedsrichter nach seinem Ausschluss angespuckt und ihn dazu auch noch mit homophoben Gesten beleidigt haben. (APA, 23.12.2012)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.