Taliban versprechen politische Toleranz in Afghanistan

Verfassung nach islamischen Prinzipien verlangt

Kabul - Vertreter der Taliban haben sich auf einer Konferenz in Paris für eine Teilung der Macht in Afghanistan ausgesprochen. Sie versprachen Toleranz, pochten aber auf eine neue Verfassung nach islamischen Prinzipien.

Zwei ranghohe Taliban, afghanische Parlamentarier und Oppositionelle waren am Donnerstag und Freitag in Paris erstmals auf einer Konferenz zusammengetroffen. In einer am Wochenende verbreiteten Mitteilung erklärten sich die Taliban bereit, in einer Regierung mitzuwirken, die alle Afghanen vertrete. Sie forderten eine Verfassung, die auf "islamischen Prinzipien, nationalen Interessen, sozialer Gerechtigkeit und historischen Errungenschaften" beruhe. (APA, 23.12.2012)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.