A4 nach Lkw-Unfall bei Fischamend stundenlang gesperrt

22. Dezember 2012, 14:37
19 Postings

Kilometerlanger Stau

Wien/Bruck a.d. Leitha - Nach einem Lkw-Unfall zwischen Fischamend (Bezirk Wien-Umgebung) und Göttlesbrunn (Bezirk Bruck a.d. Leitha) ist am Samstag die Richtungsfahrbahn Ungarn der Ostautobahn (A4) mehrere Stunden nicht passierbar gewesen.

Der Unfall hatte sich gegen 10.00 Uhr ereignet. Laut einem Club-Sprecher war der Anhänger eines mit 22 Tonnen Eisen beladenen Sattelzuges umgekippt. Auf der A4 in Richtung Ungarn ging daraufhin nichts mehr. Der Stau war auf zehn bis zwölf Kilometer angewachsen. Behinderungen gab es außerdem auf der S1, B9 und B10.

Die Aufräumarbeiten dauerten auch am Nachmittag noch an. Unter anderem waren Bergekräne im Einsatz. Die A4 blieb von Fischamend bis Bruck-West gesperrt. (APA, 22.12.2012)

Share if you care.