Clippers weiter unter vollen Segeln, Dallas-Flaute hält an

22. Dezember 2012, 11:55
6 Postings

Zwölfter Sieg hintereindander bedeutet neuen Klubrekord - Mavericks-Niederlage auch gegen Memphis

Memphis - Die Dallas Mavericks kommen in der NBA einfach nicht in Tritt und haben auch das erste Match ihres anstehenden Roadtrips verloren. Zwei Tage nach der Rückkehr des langzeitverletzten Dirk Nowitzki ins Mannschaftstraining unterlagen die Mavericks im ersten von drei Auswärtsspielen binnen einer Woche den Memphis Grizzlies mit 82:92. Nach der fünften Niederlage in den vergangenen sechs Begegnungen rutschte Dallas im Westen auf den zwölften Rang ab.

Bereits am Sonntag (Ortszeit) kommt es zum texanischen Duell des Meisters von 2011 und den viertplatzierten San Antonio Spurs. Nach den Weihnachtsfeiertagen schließt am Donnerstag die Partie bei Tabellenführer und Vorjahresfinalist Oklahoma City Thunder die Tingelei ab.

In Memphis führte ein überragender Rudy Gay mit 26 Punkten die Gastgeber bereits zum vierten Sieg hintereindander. Zudem gelang Zach Randolph ein Double-Double (17 Punkte/13 Rebounds). Bei den Gästen erreichten nur Altmeister Vince Carter und Shawn Marion mit jeweils 14 Zählern Normalform.

Das Team der Stunde bleiben derweil die Los Angeles Clippers. Gegen die Sacramento Kings gewann die Mannschaft um Olympiasieger Chris Paul (24 Punkte) mit 97:85, feierte damit den zwölften Erfolg nacheinander und stellte gleichzeitig eine neue Vereinsbestmarke auf. Hinter Oklahoma und vor Memphis belegen die Clippers Rang zwei im Westen. (sid/red - 22.12. 2012)

Ergebnisse vom Freitag: Toronto Raptors - Orlando Magic 93:90, Philadelphia 76ers - Atlanta Hawks 99:80, Boston Celtics - Milwaukee Bucks 94:99 n.V., New York Knicks - Chicago Bulls 106:110, Detroit Pistons - Washington Wizards 100:68, Cleveland Cavaliers - Indiana Pacers 89:99, Memphis Grizzlies - Dallas Mavericks 92:82, San Antonio Spurs - New Orleans Hornets 99:94, Los Angeles Clippers - Sacramento Kings 97:85, Golden State Warriors - Charlotte Bobcats 115:100

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Los Angeles freut sich, zumindest die Clippers-Fraktion der kalifornischen Metropole.

Share if you care.