Ibrahimovic macht PSG zum Herbstmeister

18. Saisontreffer bei Sieg gegen Brest - Schwede bester Schütze der Ligue 1 seit 1984

Paris - Mit seinem 18. Tor im 16. Ligaspiel hat Superstar Zlatan Ibrahimovic Paris St. Germain zur Herbstmeisterschaft geschossen. Im letzten Spiel der Hinrunde gewann PSG bei Stade Brest mit 3:0 (0:0). Selbst mit einem Sieg könnten die Verfolger Olympique Lyon und Olympique Marseille wegen der deutlich schlechteren Tordifferenz das Pariser Starensemble nicht mehr von Platz eins verdrängen.

Der schwedische Teamstürmer, der als erster Spieler seit 1984 eine solche Marke in der League 1 schaffte, brachte seine überlegene Startruppe in der 55. Minute auf die Siegerstraße. Kevin Gameiro (73.) und Bernard Mendy mit einem Eigentor (90.+2) markierten vor 15.000 Zuschauern im Stade Francis Le Blé den Endstand. Für Paris war es nach einem "schwarzen November" mit Niederlagen und dem Aus im Ligapokal der vierte Sieg in Serie.

Das von Ölscheichs aus Katar mit 250 Millionen Euro zusammengekaufte Starensemble hat mit 38 Punkten drei Punkte Vorsprung auf Lyon und Marseille. (sid/red - 22.12. 2012)

Share if you care
9 Postings

sympathie hin od. her - dieser mann gehört vom fußballerischen können mit sicherheit nicht in die franz. liga!

aber es dürfte eine win win win situation sein
-aufwertung der liga
-super sache für den ibrahimovic
-mega boom bei den fans (war vor 3 wochen in paris - umzingelt von 1000 psg trikots)

Ibra, der Supersatar:
http://www.youtube.com/watch?v=khyArSvKCi4

"Ich wollte ihn nicht verletzen.." höhöhö
Und das hier:
http://www.youtube.com/watch?v=4_XKbaZobaU

ist nicht mal vier Wochen vorher passiert.

frei nach mittermaier: einmal ak, immer ak

Ich verstehe den Typen sowieso nicht:
Die fast schon strafrechtlichen Aggressionen, die er auf dem Platz rauslässt, resultieren die aus dem Kampfsport-Hobby-quasi als Motivation, den Schläger zu mimen; oder kommen die, weil er einfach nicht ausgelastet ist; oder er an Aufmerksamkeitsdefiziten leidet; oder glaubt er weiterhin sich so Respekt auf dem Platz verschaffen zu können?
Fußball ist ein hartes und emotionell geladenes Geschäft. Die Nerven mal zu verlieren ist an sich noch nachvollziehbar. Ibras ständige Aussetzer sind aber nicht mehr nachvollziehbar. Da ist ein psychischer Knacks naheliegend. Ich warte nur auf den Tag, an dem sich irgendwer diesen Scheiss nicht mehr gefallen lässt.

Der Kapitän der Färöer hat das bereits getan

aber der ist ein zu kleines Kaliber als dass ihn die Medien wirklich ernst nehmen würden.

http://www.spiegel.de/sport/fus... 60840.html

Im Vergleich zu Zidane ist das noch gar nichts und den bewundern trotzdem noch immer viele.

Da hast Du leider Recht!

aufpassen mit solchen Wahrheiten, da reagieren die meisten Standarduser sehr doppelmoralisch.

Ich hab heute schon angst vor Schwedrahimovic!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.