Weihnachten überleben

Ansichtssache |

Durchladen, anlegen, zielen und Bang, Bang, "Du bist tot" (Sat.1). Das Weihnachts-Fernsehprogramm beginnt dieses Jahr schon am Samstag, und die Frage zum ARD-Mittag "Wie überleben wir Weihnachten?" mit oder trotz Ben Affleck hat eine programmatische Berechtigung. Denn an den kommenden Feiertagen liegen 55 Stunden Horror, Action und Crime auf den Gabentischen der Sender.

Die evangelische Kirche kritisiert das. Also keine Aggressionsabfuhr mit "Santa's Slay" (ProSieben, 23. 12.), "Tödliche Weihnachten" (RTL, 24. 12.) und "Black Christmas"(RTL 2, 25. 12.) mehr. Sondern nur noch Heiligabend mit "Carmen Nebel" (ZDF) und "Weihnachten auf Gut Aiderbichl"(ORF 2) - oder abschalten? Das ist schon richtig. Aber hat so eine Nebel- oder Helene-Fischer-Show (ARD, 25. 12.) nicht auch etwas zutiefst Abgründiges, das danach mit "Shutter Island" überbrückt werden muss? Vielleicht ist "Das Schweigen der Lämmer"(Kabel eins, 24. 12.) als kathartischer Wh.-Akt in Reaktion auf den Christkindlrausch ja gesund.

Die wahre Brutalität spielen aber die Vormittags- und Nachmittagsprogramme durch, in denen Kinder und Jugendliche mit geballter Ladung niedergekitscht und zugleich auf Konsumideologie getrimmt werden. Tanzfilme wie "Make It Happen" und "Step Up" sind nicht weniger gewalthaft als "Transformers" (alle ProSieben), nur auf subtilere Art. Das braucht Eigeninitiative: die Kinder nicht allein vor Glotze oder Computer absacken lassen, sondern mit ihnen spielen. Denn in allen Eltern stecken echte Transformer. Und die Kids mögen's meist ohnehin lieber live.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 26
1 2

wer noch einen film für die nächsten tage sucht : rare exports !!

Zum Glück, einschläferndes Familienprogramm zur Hauptabendzeit gibt es schon auf genügend anderen Sendern.

Abgründig ist hier nur eines...

... nämlich die Recherche-Arbeit des Schreiberlings! Da muss man wieder einmal zeigen wie sehr man sich vom Schlagerer distanziert. Igitt, mit sowas hat man nichts zu tun, wie uncool, da lacht man drüber. Aber dass Helene Fischer seit mittlerweile Jahren eine Entertainerin erster Güte ist, die über 40 Gold- und Platin-Platten und alle wichtigen Medien-Preise im Regal hat, die jedes Jahr in bis zu 7 Ländern und an die 50 Städte über 300.000 Menschen begeistert - nicht mit Schlager, sondern mit Entertainment jeder Art (Musical, Pop, Rock, Akrobatik, Tanz, Jazz, etc. etc.) - das ist vor lauter Desinteresse dann an einem vorbei gegangen. Armselig, das nun auch noch offen zur Schau zu stellen. Ich empfehle die Helene Fischer-Show als AHA-Moment!

Ich kenn das nicht und hab auch kein TV, habe mir aber einmal Weihnachten mit Hansi Hinterseer gegeben, aus Neugier.
Lang hielt der "Spaß" nicht an, mir wurde schwummrig vor lauter Weichzeichner und kotzübel bei der diabetösen Zuckrigkeit, als Hansi mit einem Kind und Tieren in einer Krippe Schmalz durch den Äther blies.

Hansi Hinterseer hat aber so gar nichts mit Helene Fischer zu tun!

nein?

sind beide schlagersänger ohne besondere stimme.
aber ist in ö halt mode. von mir aus. die leute, die sowas mögen, sollen aber bitte nicht auf ihren geschmack stolz sein.
ich halt's nicht aus, weshalb ich die zwangsgebühr für solches programm für eine frechheit halte.

Ohne besondere Stimme, ja? Ihre Arroganz ist wirklich unerträglich! Ich verlagen nicht, dass alle Welt Fan von Frau Fischer wird, aber es sollte ein gewisser Grund-Respekt vorhanden sein! Was Sie hier von Sich geben ist absolut anmaßend. Jeder hat einen anderen Geschmack und wer möchte, kann auf seinen auch stolz sein. Davon abgesehen haben Helene Fischers Fähigkeiten aber rein gar nichts mit subjektivem Empfinden zu tun, sondern sind da. Die Frau ist ausgebildet in Gesang, Tanz und Schauspiel, sie IST schlicht und ergreifend gut. Das ist wie gesagt keine Geschmacksache, sondern Fakt. Einen Ton trifft man, oder nicht. Und sie trifft sie nunmal ALLE! Da können Sie hier rumätzen, wie Sie wollen!

arrogant und anmaßend:

passt, bin einverstanden.
und jetzt wischen sie sich den schaum vom mund.
ich lass ihnen ja ihre frau fischer, ich mag derartige musik halt nicht und ärgere mich einfach über die zwangsbeglückung , für die ich zwangsgebühren berappen muss. und da ätze ich dann tatsächlich, ob es ihnen nun passt oder nicht.

Ach so: ICH mag es eben nicht, wenn der persönliche Geschmack als Anlass genommen wird, gegen bestimmte Sängerinnen zu pöbeln, bzw. ihre Leistung herabzusetzen. Sie müssen sie nicht hören, aber nur weil sie die Art von Musik nicht mögen, ist Frau Fischer nicht automatisch schlecht.
Davon abgesehen, wie gesagt: Sie ist schon lange keine reine Schlager-Sängerin mehr, sondern ein Alround-Talent!
Frohe Weihnachten.

tschuldigung,

aber ihr jubelposting war zu herausfordernd, ich konnte nicht widerstehen, mich widerborstig zu äußern. und nein, ich gelobe keine besserung. ich finde es ist mein recht, genau wie sie kundzutun, was ich mag/ nicht mag. seien sie doch großherzig genug, das zu akzeptieren, anstatt beleidigend zu formulieren und gänzlich ironieresistent beleidigt zu tun.

ich hör und schau mir das eh nicht an, bin nicht sonderlich masochistisch veranlagt. aber dass ich mit meinen gebühren mitzahlen m.u.s.s., mit verlaub, das stört mich und schreib ich hier auch. und zwar in jede weitere antwort.

Leider kann man aber nur das beurteilen, was man kennt. Was Sie bei Helene Fischer ganz offensichtlich nicht tun.

tja,

ich hab mir einen halben song auf youtube gegeben.
leider gänzlich inkompatibel mit meinem musikgeschmack.
so sorry. for you. not me.
gerade mehrere folgen von treme angeschaut. d.a.s. ist musik.
frau fischer ist's für mich nicht.

ehe ich's vergesse: die zwangsgebühren nerven schlichtweg!

Ein halber Song zeigt ja auch immer so hervorragend die Bandbreite einer Künstlerin...

auf

jeden fall.

contra orf-zwangsgebühren.

Ach wissen Sie... ich geh jetzt Weihnachten feiern, freue mich darüber, dass Helenes Album in der 62. Chartswoche wieder Platz 1 übernommen hat... und wünsch Ihnen ein paar besinnliche Stunden und noch viel Spaß beim Zahlen.

das

wäre je eine ganz neue diskusssion ....

Quoten

Quelle: AGF/GfK/TV Scope/media control vom
01
Die Helene Fischer Show 5,39 Mio.
02
Tagesschau 4,92 Mio.
03
Rosamunde Pilcher: Die... 4,77 Mio.
04
Weihnachtsansprache de... 4,57 Mio.
05
Tagesschau 4,00 Mio.
06
HARRY POTTER UND DIE H... 3,79 Mio.
07
BAUER SUCHT FRAU - DAS... 3,62 Mio.
08
RTL AKTUELL 3,26 Mio.
09
Inspector Barnaby 3,16 Mio.
10
heute 3,07 Mio.

Es zwingt Sie niemand, die Show zu gucken. Millionen andere freuen sich darauf, was sich wie schon im letzten Jahr klar in den Quoten spiegeln wird.

"Ich kenn das nicht und hab auch kein TV"

Was sagt Ihnen das?
Habe es aber auf Youtube angeschaut und erinnert mich an 80er_Schlager, also echt nix besonderes.
Nur weil es Millionen kaufen, muss es noch lang nicht gut sein.
Allein schon vom Geklatsche (Publikum) wird mir übel.

Kommt ja wohl drauf an, was Sie sich da angucken!

Kitsch & Krach im Programm

Jedes Jahr dasselbe!Ramsch & Volksverdummung zuhauf!Da "helfen" auch nicht ca.,schon 100 Programme!Nur mit seltenen Ausnahmen!"arte",3sat,ÖIII TV Kultursender,Bayern TV...
Aber,"wir" werden "es" "überstehen".....

ha - das nenn ich mal echt einen honest trailer, ich hau mich ab, ist das geil!

Stilistisch ansprechend formulierter Text. Gratulation an den/die Autor/in

Wunschliste

Die Hard 1 + 2
Fröhliche Weihnachten
Gremlins
Bad Santa

Posting 1 bis 25 von 26
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.