Draus vorm Walde

Heiligabend. Ein abgewohntes Zimmer

(Ein Weihnachtsbaum. Die Kerzen brennen. Vor dem Weihnachtsbaum Jakob, fünf. Hinter ihm seine Mutter und seine Großmutter, hinter diesen, im Türrahmen lehnend und mäßig angetrunken, sein Großvater.)

JAKOB (aufsagend): Von drauß' vom Walde komm ich her, ich muss euch sagen, es -

GROSSVATER: Wo kommt er her?

GROSSMUTTER (flüsternd): Drauß' vom Walde.

JAKOB: - weihnachtet sehr!

GROSSVATER: Blödsinn. Von Laab im Walde kann er kommen, von Brunn am Gebirge, aber Draus vorm Walde gibt's nicht.

JAKOB: Allüberall auf den Tannenspitzen -

GROSSMUTTER: Das ist keine Ortschaft. Er ist der Weihnachtsmann und kommt vom Wald draußen, verstehst du?

JAKOB: - sah ich goldene Lichtlein sitzen ... blitzen ...

GROSSVATER: Wieso ist er der Weihnachtsmann? Es gibt überhaupt keinen Weihnachtsmann.

GROSSMUTTER: Still! Er glaubt doch noch dran!

JAKOB: Goldene Lichtlein blitzen.

GROSSVATER: An den Weihnachtsmann?

GROSSMUTTER: Ja.

JAKOB: Sitzen.

GROSSVATER (zu sich, leise): Trottel.

JAKOB: Und droben aus dem Himmelstor sah mit großen Augen das Christkind hervor.

GROSSVATER: Also, das geht aber gar nicht. Meinetwegen soll er an den Weihnachtsmann glauben, aber dann kann's nicht gleichzeitig ein Christkind geben, das muss sogar ihm klar sein.

MUTTER: Jetzt halt endlich das Maul, du seniler, ang'soffener Trottel!

JAKOB (stürmt weinend aus dem Zimmer)

GROSSVATER (zur Mutter): Hast du's wieder einmal geschafft. Bravo.

(Vorhang)

(Antonio Fian, DER STANDARD, 22./23.12.2012)

Share if you care
1 Posting

ich mag den antonio fian. auch wenn er heiligabend sagt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.