Bescherung für private Sender

2013 höchste Förderung: 15 plus drei Millionen Euro

Die Rundfunk- und Telekomregulierung (RTR) schüttet 2013 die bisher höchste Medienförderung aus: 15 Millionen Euro für kommerzielle, drei für nichtkommerzielle Sender. Der Großteil ist schon zugeordnet.

7.815.073 Euro gehen ins TV. Puls 4 erhält mit 1,81 Millionen am meisten: für Ausbildung, Austria News (1,45 Millionen), Pro und Contra (249.489). ATV bekommt 1,73 Millionen, neben Ausbildung und einer Studie etwa für ATV Aktuell (1,1 Millionen) und Am Punkt (250.000). 200.000 erhält ATV 2 für Nachrichten.

Gut 3,9 Millionen für Radios gehen etwa an 88.6 (mit Regionalablegern gut 460.000), Antennen der Familie Fellner (330.000), Life Radio (216.000), Kronehit (206.000).

RTR-Chef Alfred Grinschgl will 2013 Qualitätsförderung - also nachhaltige Ausbildung - forcieren. Der ORF hat 600 Millionen Gebühren. Die stetig gekürzte Presseförderung betrug 10,8. (fid, DER STANDARD, 22.12.2012)

Share if you care