"Pyongyang Racer": Erstes Videospiel aus Nordkorea erschienen

Eine skurrile Rundfahrt durch die leeren Straßen von Pjöngjang

"Pyongyang Racer" ist das vielleicht erste aus Nordkorea stammende Videospiel. Zumindest ist es das erste nordkoreanische Spiel, das international verfügbar ist. Eine Touristik-Website bietet das kostenlose Browser-Game an, entwickelt wurde es anscheinend vom lokal ansässigen IT-Unternehmen Nosotek, berichtet The Register.

Mit dem Auto durch Pjöngjang

Die Webseite ist derzeit nicht mehr erreichbar, einige Spieler konnten das Game aber spielen und zeichneten ihre Fahrt durch die virtuelle Hauptstadt für Youtube-Seher auf. Die Tour führt durch menschenleere Straßen, eine Polizistin gibt ab und an Hinweise, wo man hinfahren soll und schickt einen so vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Kuriosum aus Fernost

Um die Aufgabe nicht gar zu einfach zu gestalten, muss man seinen Tank regelmäßig mittels herumliegender Ölfässer auffüllen und darf herumstehende Autos nicht rammen. (zw, derStandard.at, 21.12.2012)

(Video: Youtube-User spielt "Pyongyang Racer")

Share if you care
Posting 126 bis 170 von 170
1 2 3 4
biiiist deppat

wo gibts das? ich brauch das unbedingt

Achtung !!

Ist sicher mit unterschwelligen Propagandaviren verseucht. Könnte sein, dass Du nach ein paar Spielrunden vom geliebten Führer Kim Yong Un zu faseln beginnst;))

Sehr realistisch

da weit und breit keine anderen Verkehrsteilnehmer.

Schauens mal mit Google Maps

nach Pyöngyang - da sind die Straßen wirklich leer.

Geh

So schwer zu verstehen war mein Posting aber nicht.

Scheinbar ist mein Ironiesensor mit Keksresten verstopft ;)

In meiner vorweihnachtlichen Stimmung

ist alles sogleich vergeben und vergessen.

In meiner vorweig

Soundtrack, Gameplay, Story,...

Es hat ALLES!!!
Bestes Videospiel 2012.

Bestes Videospiel 1982

"Don't stare at me, I am on duty."

;-))

Die 3D Grafik lenkt auch wirklich nicht ab.

der spruch macht mich geil

Wieso muss alles akustische

was aus Nordkorea kommt immer total übersteuern?

Nordkorea...

... dachte, wäre auch für Touristen komplett dicht???

blödsinn - bekannter von mir war heuer dort, und hat, unserer propaganda widersprechend, sogar überlebt und nichts schlechtes zu berichten gewusst - freundliche, offene, gebildete menschen, gute englisch kenntnisse, gutes essen, gutes hotel....

Dieses Posting ist böse und zynisch!
Ich würde der n. koreanischen Bevölkerung wirklich vom Herzen gönnen, dass es so sei...

Du mußt mind. so viel saufen wie die beim ORF....

Fühle mich geehrt: Kim Jong Un postet persönlich im Standardforum. Sehr schön, dass Ihr Deutsch nach wie vor so einwandfrei ist, Genosse.

Das ist neuer Rekord...

an inniger Äußerung der Tatsache, daß man schlichtweg zerebral dekompensiert ist.

wow, also mit diesem posting hast du dich selbst übertroffen!

dann erzählen sie doch mal wie frei er sich dort bewegen durfte.

AFAIK kriegt man vom Anstandswauwau aber auch nur das zu sehen, was man sehen soll.

Nein, man darf durchaus in das Land einreisen, allerdings ist immer ein Reiseführer dabei, der einen begleitet.

Siehe:
http://www.nordkorea-info.de/tourismus... isetermine

Also rein wird man schon irgendwie kommen..

Es gibt Hotels in Nord Korea, man kommt auch rein. Nur muss man dafür ansuchen, bekommt dann bei der einreise 2 Guards die einen auf Schritt und tritt folgen.
Den Einwohnern ist es untersagt mit dir zu kommunizieren. Das heisst auch wenn du dir irgendwo essen bestellen willst muss der Guard für dich sprechen usw.
Aber sobald die Grenze offen ist, muss es super spannend sein dort hin zu fliegen. Kein H&M kein MC'Donalds. Muss recht spannend sein :)

?

inwiefern is h&m und mcd a grund dass ma irgendwo weiter weg hinfährt Oo

" The most beautiful thing in Tokyo is McDonald's. The most beautiful thing in Stockholm is McDonald's. The most beautiful thing in Florence is McDonald's. Peking and Moscow don't have anything beautiful yet. "

"Kein" hat er geschrieben.

Das coole dabei ist:

Das Spiel spiegelt die reale Verkehrssituation in Pjönjang wieder.

Hey. Das wollte ich schreiben :)

doppelte sperrlinien zählen nicht?

für den verliebten "führer"

extra nur für ihn gemacht ;)
besser wäre "kolchosenfarmville" gewesen
dann hätte vielleicht die eiskaltkoreanische hungerbevölkerung auch was davon wenns realistische ernten gäben würde

Ist doch eine schöne Stadt. Soviel Platz zum Fahren, keine nervigen Fußgänger, vor allem in der Shopping-Meile. Wäre eine Überlegung dort einen GTA-Realfilm zu drehen. Man sollte aber eigene Autos mitbringen. Bei dem Benzinverbrauch braucht man pro Szene einen Tank.

mah. die guade oide zeit... :-)

Ja und da soll noch einer sagen die Killerspiele wären schuld an den Amokläufen!

Nur 1 Minute von dieser audiovisuellen Zumutung reicht aus dass ich nur noch 2 Dinge im Kopf hatte:
Selbst- und Mordgedanken.

Mordgedanken? Sehr gut, Sie wollen Kim-Jong-Un töten? Melden Sie sich bei uns!

+1 703 LANGLEY

Was sind Selbstgedanken??

Das:

naja, bei uns hats vor 20 jahren so ausgesehen,, das es vermehrte deswegen vermehrte selbstmorde gegeben hat, ist mir nicht aufgefallen

https://www.youtube.com/watch?v=sVSCFf6BjQ4

Also die leben wohl noch in der Vergangenheit …

Sogar vor 10 Jahren hat NFS schon besser ausgesehen :D

Nordkorea rulez hald!

Naja, Browsergame halt. Flash ist jetzt nicht DIE Umgebung, die man für einen Blockbuster-Titel verwenden würde.

GTA V somit obsolet.

Wurde das auf Trojaner überprüft? :S

nein, aber auf Koreaner

Posting 126 bis 170 von 170
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.