Ministeriumsmitarbeiter halfen bei Anschlag auf syrisches Innenministerium

21. Dezember 2012, 10:02
13 Postings

Oppositions-Portal berichtet von Beteiligung dreier hochrangiger Beamter

Damaskus - An dem Anschlag auf das Innenministerium in Damaskus sollen drei hochrangige Mitarbeiter des Ministeriums beteiligt gewesen sein. Das berichtete das syrische Oppositions-Portal "All4Syria" in der Nacht zum Freitag. Nach diesen Informationen sorgten die drei Männer dafür, dass ihre zwei Komplizen nicht durchsucht wurden, als sie mit zwei Sprengstoffautos die Straßensperre vor dem Ministerium passierten. Außerdem sollen sie einen Wachmann vor dem Büro des Ministers erschossen haben.

Dem Anschlag am 12. Dezember waren insgesamt ein Politiker und vier Sicherheitsbeamte zum Opfer gefallen. Der Innenminister Ibrahim al-Schaar wurde schwer verletzt. Er wird derzeit in einem Krankenhaus in Beirut behandelt. (APA, 21.12.2012)

Share if you care.