Gesamte Saison der NHL vor der Absage

Kein Treffen zwischen Streitparteien anberaumt - Mehr als 40 Prozent des Spielplans bereits gestrichen

Toronto - Im Tarifstreit der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL reden die Kontrahenten nicht mehr miteinander, sondern nur noch übereinander. "Die Klubbesitzer haben nicht angedeutet, dass sie weiterreden wollen", sagte Gewerkschaftsboss Donald Fehr bei einem Pressegespräch in Toronto und fragte: "Wie soll man eine Einigung erzielen, wenn man sich nicht trifft?"

Seit einer Woche haben beide Parteien nicht mehr miteinander verhandelt, auch staatliche Mediatoren konnten nicht helfen. Mehr denn je droht der Ausfall der kompletten Saison. NHL-Vize Bill Daly kündigte indes an, dass die Liga in Kürze weitere Spiele absagen werde. Bislang sind 526 Partien, mehr als 40 Prozent des Spielplans, gestrichen worden.

Auf die Frage, ob in dieser Saison noch gespielt werde, antwortete Daley allerdings mit "Ja". Das seien gute Nachrichten, entgegnete Fehr: "Das ist auch das Ziel der Spieler." Allgemein wird erwartet, dass bis Mitte Januar eine Einigung erzielt werden muss, um die Saison noch zu retten. Diese Frist wollte Fehr nicht bestätigen, sagte aber: "Es ist noch Zeit, und dafür arbeiten wir." (sid, 20.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 38
1 2
Alternative...

...Spengler Cup in Davos.

Zur Zeit läuft auf SF2 Team Canada vs. Davos. Inkl. Thornton, Spezza, Kane, Bergeron, Ryan Smith...

N H L

No Hockey League

ich bin mir nicht sicher ob ich die Saison noch NHL sehen will, oder ob sie mit angesichts der Blödheiten gestohlen bleiben kann

ist geistig schon abgehakt. wenn nicht grad wieder ein artikel über die blödheiten der "verhandler" im standard zu lesen ist, dann ist die NHL inzwischen ein unthema.

falls die beteiligten beweisen wollten, daß die menschheit ohne ihr produkt nicht auskommt, dann kann man konstatieren, daß ein beweis erbracht wurde, aber nicht grad der, den sie sich erhofft hätten...

21.12.2012, 15:54

Ein schönes Beispiel dafür wie sehr Gewerkschaften den Arbeitnehmern schaden. Genau wie in Österreich auch.

Deswegen gibt es auch ein quasi "Vertrauensvotum" ob die NHLPA die Spieler weiterhin vertreten soll. Ich glaube das ganze wird vor Gericht geklärt enden. Die NHLPA wird aufgelöst und die Spieler klagen ihre Verträge ein. Hoffentlich gibt es nächstes Jahr eine Saison.

willhaben

So wie es aussieht wird es traurige Realität, dass diese NHL- Season abgesagt wird. Aber was mir viel mehr Kopfzerbrechen macht sind diese Verpflichtungen diverser NHL "Stars" (?) in den europäischen Hockey- Ligen! Finanzkräftige Investoren verfälschen hier aufgrund kurzfristiger Werbeeffekts die sportlichen Tatsachen in unserer europäisch angesehenen EBEL (siehe Vienna Caps, RB Salzburg, EHC Linz, VSV, KAC,...). Daher begrüße ich die Entscheidung des schwedischen Eishockeyverbandes, die Verpflichtung
"arbeitsloser" NHL- Cracks zu verbieten. "willhaben" soll nicht die Lösung anstehender Probleme sein!

Die schwedische Liga hätte sehr wohl Spieler unter Vertrag genommen die sich für die gesamte Saison verpflichtet hätten. Die wollten nur keine Situation ala EBEL. Das Spieler nach 2 Monaten wieder gehen.
Sobald die NHL abgesagt ist, geht's auch in der Eliteserien los mit den NHLern.

Wie gehts denn da mit den Coyotes weiter, die standen oder stehen ja vor einer Umsiedlung bzw. Verkauf?
Wenn jetzt nicht gespielt wird hilft ihnen das sicher ungemein...
Ich hab allerdings eh mein Weihnachtsgeld noch und wollte schon immer eine NHL Franchise!

bei den Coyotes würd ich mich beteiligen :)

keine nhl, keine schlechten nachrichten...wobei die drei shutouts von jussi rynnas sind doch sehr unglaubwürdig ;)

http://www.marlies.ca/assets/TO... 9_2012.pdf

Bei mir führen gerade die Buffalo Sabres :)

http://goo.gl/43eAB

Geh schas, dabei hab mich schon auf den Stanley Cup Titel der Ducks gefreut...

mittlerweile eh gscheiter - bei der Anzahl ausgefallener Spiele wäre das eh nur mehr eine Farce ...

würde espn america stattdessen nur nba übertragen

dann kann die nhl von mir aus jedes jahr streiken

Umfrage: Zählt für euch ein Stanley Cup Sieger 2013 als vollwertiger Champion, wenn die Teams nur <50% der Preseason bestreiten, und erst zu Playoff Beginn überhaupt auf Touren kommen?

Grün = "Ja, zu original six Zeiten gab's auch nicht mehr Spiele, und das könnte ein gutes Omen für die Leafs sein!"

Rot = "Nie und nimmer werde ich einen SC-Sieger 2013 akzeptieren (es sei denn, die Leafs gewinnen!)"

.-P

Wie soll eine 40% oder 50% saison als gelichwertig gelten?

Es ist doch ganz was anderes wenn man 80 spiele im Körper hat und in die PO geht als wenn man vielleicht grade mal 35 spiele in dne Beinen hat-diese Saison ist in Wahrheit bereits jetzt tod...

Nie im Leben werd ich einen SC-Sieger akzeptieren, wenn er "Leafs" heißt! ;-)

was haben die leafs, das montreal nicht hat?

ein schwarzweissfoto vom letzten sc-sieg

Ich würde meinen, dass es bei weniger Spielen sogar eher das Team trifft, dass über die gesamte Saison gesehen das beste war. Man findet doch jede Saison 1-2 Teams, die über einen längeren Zeitraum (>2 Monate) fast unbesiegbar ausschauen, aber dann in den POs diese Leistung nicht mehr abrufen können.

Davon abgesehen: Wer gewinnt hat sich gegen den Rest durchgesetzt, unabhängig von der Anzahl der Spiele. Somit ist er für mich ein vollwertiger Champion.

Ich würde meinen, dass es bei weniger Spielen sogar eher das Team trifft, dass über die gesamte Saison gesehen das beste war. Man findet doch jede Saison 1-2 Teams, die über einen längeren Zeitraum (>2 Monate) fast unbesiegbar ausschauen, aber dann in den POs diese Leistung nicht mehr abrufen können.

Davon abgesehen: Wer gewinnt hat sich gegen den Rest durchgesetzt, unabhängig von der Anzahl der Spiele. Somit ist er für mich ein vollwertiger Champion.

also bis 15.jänner ist schon sendepause, angeblich eh der letzte Termin um die saison zu starten.

brafo kottan

Was ich nicht verstehe ist, warum

so spät begonnen wurde zu verhandeln. Es war schon vor einem Jahr klar, dass es keine leichte Einigung wird und trotzdem hat man noch gemütlich bis Saisonende gewartet, um dann mal sich zusammenzusetzen. Im Endeffekt schaffen sie es bei 2 aufeinanderfolgenden Verhandlungen, dass eine ganze Saison ausfällt. Momentan hoffe ich einfach nur, dass ein Großteil des Amerikanischen Marktes dadurch wegbricht und sie vor einem Scherbenhaufen stehen. Am besten zurück zu Original Six, verdient hätten sie es. Leider werden einige Märkte immer die NHL unterstützen und sie nicht für ihre Aktionen bestrafen.

original six

Boston Bruins (USA)
Chicago Black Hawks (USA)
Detroit Red Wings (USA)
Canadiens de Montréal (CAN)
New York Rangers (USA)
Toronto Maple Leafs (CAN)

Posting 1 bis 25 von 38
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.