ORF für "Frankfurter Allgemeine Zeitung" ein "Politaffärenstadel"

20. Dezember 2012, 17:36
3 Postings

Die Bestellung des Radio-Innenpolitikchefs werde als "SPÖ-Liebesdienst" gewertet

"Ein Politaffärenstadel" ist der ORF für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Die Bestellung des Radio-Innenpolitikchefs werde als "SPÖ-Liebesdienst" gewertet. "Der österreichische ORF ist ein Politaffärenstadl. Sorgte schon die - gescheiterte - Berufung des SPÖ-Einpeitschers Niko Pelinka zum Bürochef des Generaldirektors für Aufruhr, ist es bei der Bestellung des Radio-Innenpolitikchefs Edgar Weinzettl nicht anders. Auch diese Personalie wird dem Generaldirektor Alexander Wrabetz als SPÖ-Liebesdienst angelastet. Protestierende Redakteure sind 'fassungslos', die konservative ÖVP sieht einen Putsch. Der Sender weist die Kritik zurück", heißt es in der "FAZ". (DER STANDARD, 21.12.2012)

Share if you care.