Kartellstrafe gegen drei Mobilfunkanbieter in Spanien

20. Dezember 2012, 15:11
posten

Die Firmen kündigten an, die Entscheidung anzufechten

Die spanischen Wettbewerbshüter haben gegen Telefonica, Vodafone und Orange eine Kartellstrafe von 120 Millionen Euro verhängt. Die drei Telekommunikationsunternehmen hätten sich bei SMS-Kurznachrichten abgesprochen und so die Preise künstlich hoch gehalten, teilte die Aufsichtsbehörde am Donnerstag mit. Die Firmen kündigten an, die Entscheidung anzufechten.

Die O2-Mutter Telefonica ist mit ihrer Tochter Movistar Mobilfunk-Marktführer in Spanien vor Vodafone.(Reuters, 2012. 2012)

Share if you care.