SRT Viper: 69 Kammern Richtung Hölle

Ansichtssache |

Das Comeback der Viper: Der Zehnzylinder ist wieder da, das stärkste Modell von Chrysler. Big Bob hatte er sich was vorgenommen: Track driving of the 2013 SRT Viper

Bild 1 von 13»
foto: chrysler

"Hi. They call me Big Bob." Big Bob sitzt am Beifahrersitz der Viper, hält die Hand ausgestreckt. Er ist nicht wirklich big, eher breit, den Namen muss man wohl als ironische Andeutung verstehen. Der Journalist schüttelt die Hand und sagt: "Hi. They call me Fast Mike." Null Ironie. Big Bob ist verunsichert.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 112
1 2 3
Mir gehts bei den Ami-Schüsseln wie dem Clarkson...

Wobei die Blubberschüsseln wie die Viper noch gehen, ganz zusammen zieht's mich bei den ganzen hupferten Ganster-Schüsseln.

10 Zylinder, 8.4 Liter Hubraum ? g e i l , das muss man sich erst auf der Zunge zergehen lassen :-) Ich geb Gas, ich will Spass ! ich fang schon mal zu Sparen an :-)

Ich darf mich in sowas nicht rein setzen. Ich würd mich umbringen. Mehrfach. Und dabei auch noch lächeln ...

*gruuuuuuuunz*

... mehr gibt's dazu eigentlich nicht zu sagen. HABENWILL!

(Wobei die alte Viper noch an Zacken cooler war - der Hartplastik-Innenraum hatte einfach Stil.)

“ da sprotzt und hüstelt die Viper verlegen,“

Meine kleine Schwester hat für die onomatopoetische Wortschöpfung “sp(r)otzen“ seinerzeit in einem Schulaufsatz in der ersten Klasse Gym einen “schweren Fehler“ kassiert.

bähh, schiach.

Werksfotos?

vielleicht bis auf das vom Innenraum - das Teil wird ja auch nicht günstig sein und sicher noch nicht so alt - dann sollten solche Sitzfalten am Beifahrersitz mal nach 100.000 km auftreten - oder hat sich da wirklich einer vollgemacht - so am rechten Plüschrand?

Da sitzt "big" Bob!

Deswegen ist der Sessel schon so ausgeleiert.

Was der "schnelle Michel" nämlich nicht gecheckt hat war dass es nicht big Bobs Kasterl war das die Leistung der Viper gedrossel hat sondern Bobs Anwesenheit.

Hennessey Venom GT: The World's Fastest Tuned Car - TUNED

doppelt soviel ps.........zehnfach der preis

http://www.youtube.com/watch?v=8hDDBN_pIUQ

das ding war schon immer ein highlight an perversion - man nimmt einen 40 tonner lkw antriebsstrang, und baut einen sportwagen um ihn herum - das fährt man nicht mit seinen kopf oder händen, das fährt man ausschließlich mit seinen klöten...

Blödsinn...

Motor und Antriebsstrang stammten vom Dodge Dakota, einem Pickup, mitnichten von einem 40-Tonner. Nur bei uns hält sich hartnäckig dieses schwachsinnige Gerücht...
http://en.wikipedia.org/wiki/Dodge_Viper

ah-ja, noch etwas:

Vor einigen Jahren bin ich zufällig zu einem kleinen (30, 40 Maschinen) Harley Treffen gekommen, und da war ein Fremdling (markenmäßig) mit einem Motorradl, das um den Viper-Motor herumgebaut war. Der Hinterreifen war breiter als hoch, so ungefähr. Und aufgrund der Breite des Motors war die Sitzposition eindeutig froschhaft; die Klöten dieses Lenkfrosches hingen nach meiner Schätzung nur wenige cm vom Antriebsstrang entfernt, ähnlich gefährlich wie seinerzeit bei der 1-Liter-Einzylinder Böhmerland mit ihren offenen Kipphebeln...

Als er dunkel grollend abfuhr, hat er (immerhin mitten in der Stadt) wahrscheinlich nicht einmal 1/30 des Gasgriffdrehweges benutzen können...

Dodge Tomahawk

hat 8 zylinder

gibts auch mit viper motor:

http://www.youtube.com/watch?v=Rca8JytKk-o

oder alternativ gäbs noch die millyard:

http://www.youtube.com/watch?v=DJS2cthIoFg

die tomahawk ist bloß ein prototyp

Du bist wohl annähernd noch nie sowas gefahren,

denn dann wüßtest Du,daß die paar Klötensynapsen bei weitem nicht für das Ding reichen.
Da gehört sogar SEHR viel Hirn dazu, das Ding artgerecht auszuführen.

meine mobile brauchen schon cohones und hirn um sie zu bauen, und am besten einen zweiten satz klöten um sie auch zu bewegen, bis jetzt aus jeder kontrolle unbeschadet zu entkommen, obwohl dich jede prüfanstalt dafür standrechtlich entsorgen würde:

eine der jüngeren kreationen unseres thinktanks:

http://www.youtube.com/watch?v=LO4eVUAEWxo

und natürlich verbrigt sich da auch das eine oder andere im leistungsbereich der viper - und trotzdem leb ich noch;-)

nachtrag - meine mods waren natürlich nicht so offensichtlich ;-) nur um das klarzustellen.

gerade sowas fährt sich aber eher einfach. ich bin sowohl schon übermotorisierte amis gefahren als auch

supersportwagen. erstere sind zumeist einfach zu bewegen, trotz fehlendem esp und co, da sie ohnehin schnell an ihren grenzen sind. ein richtiger supersportler fährt derart schnell wie auf schienen jede linie dass man allein schon wegen der schieren geschwindigkeit als auch wegen des schmalen grenzbereiches sowas von tot ist wenn man es auch nur einmal überreizt. das finde ich persönlich anspruchsvoller. die dinger sind für die landstraße einfach nicht gebaut (obwohl sie dafür, einigermaßen normal gefahren, echt gut und verdammt sicher sind).

wobei ich neue viper eher letzterem zuordnen würde.

bei modifikationen mach ich mir eher nicht in die hose, die dinge die ich früher mal gemacht habe hab ich nie eingetragen weils mir wurscht ist.

gesunde einstellung - hab viel für kunden typisiert, ich glaub mein bild hängt schon am schwarzen brett der landesregierung - was ich mit diesen technsichen prüfern, deren technisches verständnis mmn. gerade bis zur bedienung ihres genehmigungsstempels reicht, mitgemacht hab, geht auf keine kuhaut - dafür könnens keinen 8 ender von einem 6 zylinder unterscheiden, und haben mir nachträglich verbaute luftfahrwerke als original eingetragen usw. - aber wehe du hast die falschen felgen auf der karre, das sehens sofort;-)

und einen lowrider über unsere straßen zu bewegen bedarf schon einer gewissen abgebrühtheit, mangels stoßdämpfer, reifentraglast usw. - da kommen dir 100 kmh wie 300 vor

sama froh dass es so ist. alles was unauffällig ist kann man machen wie man will.

ich glaub schon dass einem 100 wie 300 vorkommen, aber effektiv sind die 100 dennoch langsamer, man hat mehr zeit um zu reagieren und entscheidungen zu fällen und ist nicht ganz so tot ;)

Ergänzung:

Daß allerdings, um die letzten oberen 5 % noch rauszuholen auch Klöten im Sinne von Cojones dazugehören, will ich gar nicht abstreiten.

Wobei man dann noch darüber philosophieren könnte, wie dieser (Macho-)Spruch entstanden ist und warum manche Frauen mehr Cojones (in ihren hooters?!) haben als manche Männer in der Unterhose...

hm??

was bitte sind klöten!?

Posting 1 bis 25 von 112
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.