eBay verzichtet auf Werbung in mobilen Apps

20. Dezember 2012, 10:29
posten

Zuwenig Umsatz und unbefriedigende Nutzererlebnisse

Der Online-Marktplatz eBay hat angekündigt, seine mobilen Werbeschaltungen ab 2013 einzustellen. Wie AllThingsD berichtet, ist das Unternehmen den mobilen Möglichkeiten gegenüber grundsätzlich "enthusiastisch" eingestellt, allein die Mobile Ads würden für keine befriedigenden Nutzererlebnisse sorgen.

Außerdem wird eBays President Global Marketplaces, Devin Wenig, in dem Artikel zitiert, brauche man das Geld nicht. Wie die Experimentalphase mit der iPhone-App gezeigt habe, würden die Anzeigen ablenken und gleichzeitig nicht keine bedeutenden Umsätze erzielen. Die eBay-App wurde bis heute 100 Millionen Mal herunter geladen. (red, derStandard.at, 20.12.2012)

Share if you care.