Google verkauft TV-Sparte Motorola Home für 2,35 Milliarden Dollar

20. Dezember 2012, 08:06

Suchmaschinen-Konzern steigt mit 16 Prozent bei Arris ein

Der Konzern Google verkauft den Digital-TV-Empfangsgerätehersteller Motorola Home für 2,35 Milliarden Dollar an das Kabelunternehmen Arris. Gezahlt werde in Aktien und mit Bargeld, teilte beide Unternehmen am Mittwoch mit. Im Zuge des Geschäfts steigt Google mit knapp 16 Prozent bei Arris ein. Der Deal muss noch von den Behörden genehmigt werden und soll im zweiten Quartal 2013 abgeschlossen sein. Google hatte den Hersteller von digitalen Fernsehempfangsgeräten im Mai in einem Gesamtpaket übernommen, als der Konzern für 12,5 Milliarden Dollar Motorola Mobility gekauft hatte. 

Leichter Verlust für Google

Bei den Anlegern kam die Nachricht unterschiedlich an: Während die Arris-Aktie im nachbörslichen Handel rund 17 Prozent gewann, verloren die Google-Papiere leicht an Wert. (APA, 20.12.2012)

Links:

Arris

Google

Share if you care
1 Posting

Braves Google beginnt jetzt mit dem Zerschlagen von Motorola Mobility.
Halt, MS macht doch Nokia kaputt, die mussten tatsächlich das Hauptquartier in Espoo verkaufen und zurückmieten ;)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.