YouTube-Video von Kleinkind in den Fängen eines Adlers ist gefälscht

19. Dezember 2012, 22:37

Film wurde im Internet blitzschnell ein Hit

Ein Trick-Video, auf dem ein Steinadler ein Kind packt und einige Meter mit sich fortschleppt, ist im Internet am Mittwoch blitzschnell zum Hit geworden - und hat hitzige Debatten ausgelöst. Der spektakuläre Film wurde laut dem bei YouTube veröffentlichten Kommentar in Montreal aufgenommen. Als das Video schon mehr als eine Million mal angeklickt war, wurde seine künstliche Entstehung mit 3D-Animation enthüllt.

Vier Studenten

Das staatliche Zentrum für Animation und Design (NAD) in Montreal, das Ausbildungsgänge für derartige Trickfilm-Techniken anbietet, teilte am Nachmittag (Ortszeit) mit, das Video mit dem Adler sei von vier NAD-Studenten für eine Prüfung in dreidimensionaler Animationstechnik erstellt wurden.

 

Schon zuvor hatten aufmerksame Internet-Beobachter davor gewarnt, das Video für echt zu halten. Dieses "unglaubliche Video" aus Quebec "riecht nach Fälschung", twitterte der Journalist und Netz-Kenner Alexandre Hervaud. In anderen Kommentaren wurde auf den Schatten des Adlers hingewiesen, der im Film allzu plötzlich auftauche. (APA, 19.12 2012)

Share if you care
Posting 26 bis 58 von 58
1 2

wobei die pickelhaube zur aktiven vergraemung und die bleijacke als passive abwehr gedacht ist.

Was zur Hölle ist cgi????
Das http://de.wikipedia.org/wiki/Comm... _Interface wirds ja wohl nicht sein...

Computer generated imagery nennt sich das. common interface ist das ci-modul, wo Sie u.a die ORF Karte hineinstecken.

Glaub mir, in ein Common Gateway Interface kannst du keine ORF-Karten reinstecken :)

Sry, nicht auf den Link geklickt. Wurde nur verkürzt angezeigt. ...common...rface.

War n schnellschuss ;)

Dachte ich mir :D

Danke!

und millionen dummgläubiger haben es geschluckt :D

ja voll.

aber wir zwei, die immer alles anzweifeln und damit über der masse der dummen erhaben sind, wir zwei nicht.
und wir wissen auch, dass 9/11 ein anschlag der cia in kombination mit aliens war. und die aliens beherschen die menschheit schon sehr lange. zumindest seit caesar, dem sie damals schon ein implantat gesetzt hatten. aber was rede ich, wir beide wissen ja, das nichts so ist, wie es scheint. die welt ist eine illusion für millionen von dummköpfen.

millionen von dummköpfen - und einer davon bist genau DU!

na geh, jetzt glaubst nicht mal mehr wir was?

Es ist ja mittlerweile klar daß es eine Arbeit der Studenten für einen Kurs war - was mich interessieren würde ist welche Note sie für das Projekt bekommen haben

das find ich mal wirklich gut. der behauptet nämlich nicht dass es unbedingt fake sein muss, sondern präsentiert für und wider. die schatten find ich nicht sehr überzeugend als argument, weil eben die framerate und die bodenbeschaffenheit es durchaus simpel erklären können.
die bewegung des babies wäre mir nicht aufgefallen. das schaut schon etwas physikalisch unkorrekt aus. trotzdem ziemlich geil gemacht.
ich würd noch gern wissen ob der adler ein wirklich gut animiertes 3d modell ist oder ein verdammt gut eingebautes video.

ok, das video ist ein fake, aber möglich wärs in der realität trotzdem...

Wenn Kinder tatsächlich in Panik sind/waren

dann sieht folgendermaßen aus: http://www.youtube.com/watch?v=C1F3U9WtNJs

Ich glaube, da hat sich ein Psoter eine Entschuldigung verdient

Psoter kargo schreibt: http://derstandard.at/plink/135... 3/29408340

Meine Lieblingsreaktion:

<>natürlich
ist das ein fake um adler zu verunglimpfen? vielleicht will auch die regierung damit etwas vertuschen. eventuell sinds die illuminaten, wer weiss.
oder doch ein politisch motivierter fake?</>

Gut, dass ich das Video noch nicht gesehen habe; vielleicht hätte ich kargo ja auch verunglimpft. :)

schon lustig, wie in dem alten thread fast niemand die echtheit des videos bezweifelt hat, und diejenigen die es getan haben mit rot bewertet und ausgelacht wurden.

und jetzt in diesem thread haben natürlich alle gleich gewusst, dass das video nicht echt ist und machen sich über diejenigen lustig, die es für echt gehalten haben.

welcome to the internet, you must be new here :)

Egal obs ein fake ist oder nicht,…

…aber WENNs ein trick ist, dann wurde hier cgi absolut genau SO eingesetzt, wie man cgi verdammt noch mal einsetzen sollte!

All die macher dieser multimillionenteuren blockbuster - die mit gefühlten 100 schnitten/minute total unglaubwürdige und irreale computergschichtln drucken, die außer ein paar schlichten gemütern JEDER zuschauer sofort als cgi identifiziert - sollten sich daran gefälligst ein beispiel nehmen.

Ne

Also als ich das Video das erste mal gesehen habe, fand ich den ganzen Ablauf "künstlich".

Wie der Adler runterstützt und dann das Baby schnappt und vorallem wie es fällt.

Bei den Blockbustern fallen doch CGI Effekte nur so schnell auf weil sie entweder beschissen gemacht sind oder die Auflösung so gut!

Schau dir mal Road To Perdition an, hättest du vermutet das die ganze Stadt stellen weise komplett aus dem Computer stammt?

Das ist aber gemein, den prächtigen Adler als Kinderverzahrer zu verleumden.

korrekt,

und dann werdens wieder bei uns erschossen, weil das eine oder andere Bambi beschützt werden muss ...

bambini ^^

19.12.2012, 23:04
Jetzt mal zur Abwechslung...

...ein echtes Zusammentreffen zwischen einem Raubvogel und einem Menschen:

http://www.youtube.com/watch?v=ZGzzSIZvA40

Starkes Video!

Aber am Ende habe ich mir echt schon sorgen um den armen Adler gemacht. Dachte echt, der Russe wird ihn jetzt "killen" (was vielleicht auch verständlich wäre).

Schön, dass es ein Happy end gibt!

Beeindruckend. Sehr beeindruckend, danke.

wow, wer hätte das gedacht

Schönes Ding

that's what she said!

Posting 26 bis 58 von 58
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.