154.000 Euro Gebühren zu viel für Sport: ORF beruft

20. Dezember 2012, 17:20
  •  ORF Sport Plus hat Spiele der österreichischen 
Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM 2011 live übertragen. Der 
Bundeskommunikationssenat entschied im Mai 2012, dass solche Spiele die 
Grenzen des öffentlichen Auftrags überschreiten.
    apa-foto: helmut fohringer

     ORF Sport Plus hat Spiele der österreichischen Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM 2011 live übertragen. Der Bundeskommunikationssenat entschied im Mai 2012, dass solche Spiele die Grenzen des öffentlichen Auftrags überschreiten.

Behörde fordert erstmals wegen Programm Publikumsgeld zurück

Wien - Zum ersten Mal entschied die Medienbehörde KommAustria: Der ORF muss Gebührengeld zurückgeben, weil er damit Programm finanzierte, das nicht zu seinem öffentlich-rechtlichen Auftrag gehört. Und nur den darf der Gebührenfunk mit den Pflichtbeiträgen seines Publikums finanzieren. Der ORF hat - wie zu erwarten - bereits gegen die Entscheidung berufen.

Der Spartensender ORF Sport Plus hat Spiele der österreichischen Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM 2011 live übertragen. Der Bundeskommunikationssenat entschied im Mai 2012, dass solche Spiele die Grenzen des öffentlichen Auftrags überschreiten. Den Wert dieser Übertragung setzt die Medienbehörde nun mit 153.768,15 Euro an - und verlangt so viel Gebührengeld vom ORF zurück. Er soll die Summe auf ein Sperrkonto überweisen; das Geld wäre später mit Gebühreneinnahmen gegenzuverrechnen. Vorerst geht aber diese sogenannte Abschöpfung in die nächste Instanz.

Der Bundeskommunikationssenat muss auch noch entscheiden, ob ORF 1 und ORF 2 nicht auftragsgemäß programmiert sind, wie die Medienbehörde 2012 entschieden hat. (DER STANDARD, 20.12.2012/ update, DER STANDARD, 21.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 35
1 2
so was Sinnloses...

...das Ergebnis: niemand wird diese Spiele übertragen. Schildbürger!

man hätte nur die beiden Drittelpausen live übertragen sollen,

dann wäre eine solche Diskussion gar nicht erst aufgekommen.

Und den Sender soll man ungehend auf ORF Sport minus umbenennen.

für Sport sollten überhaupt keine Gebühren verwendet werden

wären die Sportrechte ihr Geld Wert müssten die Übertragungen durch Werbung finanzierbar sein.
Also Schluss mit den überteuerten Übertragungsrechten.

Es gibt einige da am KüBerg, denen muss man wirklich auf die Finger schauen und auch hauen - ich finde diese Entscheider, müssen aber auch PERSÖNLICH haften, für solche Fehlentscheidungen! Programm ist Kernkompetenz, nicht die Quoten! So stehts in

den Programrichtlinien! Eindeutig!

Der Bundeskommunikationssenat entschied im Mai 2012, dass solche Spiele die Grenzen des öffentlichen Auftrags überschreiten

man kann über den orf nörgeln, aber diese behörde ist ebenfalls jenseits vom gesunden menschenverstand angesiedelt.

Vor einigen Tagen war die selbe Biathlon Übertragung auf ORF1 und Sport Plus, zur selben Zeit mit unterschiedlichen Moderatoren ... das nenn ich Gebührenverschwendung!

ich vermute mal

es war einmal der normale Kommentar und einmal die "akkustische Bildbeschreibung" für die Sehbehinderten ...

kann man sich bei den herren und damen zeitungsherausgeber bedanken, für solch sinnlos regelungen. hockey wird beim orf nie im hauptabendprogramm gezeigt, obwohl 2. attraktivster mannschaftssport in ö. also wär der angestammte sendeplatz im sportkanal, no na, deswegen gibt es ihn. aber die zeitungsherausgeber haben soviel angst um ihre Werbeeinnahmen, sollten sich lieber ums nicht vorhandene niveau ihrer journalisten kümmern, statt um den orf sport Kanal.

das ist die Strafe für das grottenschlechte Niveau des Teams. jeder der nachweislich die Spiele auf Sport+ gesehen hat sollte von dem Geld ein Würschtl und ein Bier bekommen als Wiedergutmachung!

die Rechnung an den Kalt weiterleiten!
Adresse:
VipKlubBoxGold 1A
1001 irgendeine Eishalle
Weltweit

Das geht nich nur von der Zeitung aus, den das Premium Programm auf Spartensendern des ORF läuft ist auch sicher nicht im Interesse aller privaten Sender.

Mal sehen was da noch kommt bezüglich der Programmierung von ORF1+2. Wenn der Senat konsequent ist müsst er wohl für mind. 50% des ORF1 Programms ebenfalls sein Geld zurückwollen.

übriggeblieben ist trotzdem der hockeysport, weil er weder auf orf sport plus gesendet noch orf eins gesendet wird. wie früher, da haben sie die hockeywm immer gezeigt, früher halt, ganz früher.....

Das ist eins der sonnlosen Gesetze. Der Auftrag an den ORF sollte neu definiert werden. Bei ARD/ZDF sieht man in etwa was ÖR ist - für das soll der ORF sein Geld verwenden dürfen - alles andere soll er den privaten lassen. Wozu ein 24h Sportkanal wo 20 Jahre alte Spiele als Lückenfüller gesendet werden - sinnvoller von 7-20h Kinderprogramm danach Sport. ORFIII ist eine gute Idee nur ohne Mittel wird das nichts werden. ORF2 Wiederholungen auf ORF3 und dann nochmals 5x wiederholt wird nichts bringen. Archivware ist toll (vor allem die alten Sachen), aber x Wiederholungen bringen auch hier wenig. ORF3 ist lediglich ein Alibisender um bezüglich des ÖR Auftrages von ORF1/2 abzulenken und trotzdem sehe ich ihn mehr als ORF 1/2.

ORF-Gesetz etwas eigenartig

der ORF muss Strafe zahlen, weil er Eishockeyspiele auf Sport Plus gezeigt hat und nicht auf ORF 1 oder ORF 2 - weil dort zu wenig Sport gezeigt wird oder wie??
Hätte er sie gar nicht gezeigt, wäre keine Strafe fällig geworden.
wer macht solche Gesetze?

Der GESETZGEBER - und solche Typen wie der CAP, FAYMANN, KOpf und solche Dullijöhs - keine Ahnung aber bestimmen! A B W Ä H L E N !

nein, er muss strafe zahlen, weil es auf orfIII gelaufen ist.
orfIII darf nämlich keinen "premium-sport" zeigen (der auch für andere rundfunkteilnehmer interessant wäre => hier soll es wettbewerb geben), sondern im sinne der öffentlichkeit des senders nur randsportereignisse zeigen, die sonst nicht im tv gelaufen wären.

Nicht ORF III, sondern ORF Sport+

Das sind zwei verschiedene Sender.

selbstverständlich meinte ich orf Sport+ und nicht orfIII

der vöz und vöp, die privaten konkurrenz des orf eben, bzw. deren lobby. die gleichen die dem orf facebook und co. verbieten, die futurezone weggenommen haben und die orf.at page auf diese erbaermlichen funktionen beschraenkt.

Ich bin ja echt kein ORF-Freund, aber VÖZ und VÖP sind überhaupt die unnötigsten Wappler, die keiner braucht.

ähm...ORF 3???

nicht eher orf sport+ ?
oder gibts schon sportunterbrechungen zwischen der kultur? :-)

priesching

who else?

Warum jetzt?

Wie sich mit einer einfachen Internet-Recherchie eruieren lässt, hat die KommAustria bereits Ende November über den Abschöpfungsbetrag entschieden, möglicherweise wurde der Bescheid aber jetzt erst zugestellt. Die Entscheidung des Bundeskommunikationssenats über die Unzulässigkeit der Übertragung der Eishockey WM auf Sport Plus erging im Mai dJ.

https://www.rtr.at/de/m/KOA1126312021

Bin immer noch für Artikel-Bewertungen...

... so wie bei den Kommentaren.
Heute würd euch die rote Farbe ausgehen.

Warum überschritt ORF 3 den Programmauftrag mit einer WM. In ORF3 läuft doch kein Sport????

Posting 1 bis 25 von 35
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.