"Schwere Korruption": Reichster Serbe unter Verdacht

Von der Staatsanwaltschaft werden auch Geschäfte eines Ministers von Milosevic geprüft

Wien/Belgrad - Der in der Vorwoche festgenommene reichste Serbe und Chef der Delta-Holding, Miroslav Miskovic, wird der "schweren Korruption" verdächtigt. Das erklärte der Sonderstaatsanwalt für Korruptionsbekämpfung, Miljko Radisavljevic, gegenüber dem Wochenmagazin "Novi magazin".

Radisavljevic zufolge geht es u.a. um Finanzvergehen im Ausmaß von mehr als 200 Mio. Dinar (1,79 Mio. Euro). Miskovic, sein Sohn Marko und weitere acht Personen stehen außerdem im Verdacht, bei der Privatisierung von Straßenbauunternehmen mehr als 30 Mio. Euro in die eigenen Tasche gesteckt zu haben.

Laut Radisavljevic werden derzeit auch mehrere andere strittige Privatisierungen untersucht. Medien berichteten bereits, dass auch der frühere Privatisierungsminister von Slobodan Milosevic, Milan Beko, im Visier der Justiz sei. Beko war Partner von Miskovic bei mehreren umstrittenen Privatisierungen, darunter auch jener des Belgrader Donau-Hafens. (APA, 19.12.2012)

Share if you care
7 Postings
Etz,

kommt der coole Checker Dacic ;-) ...der bedient ganz Europa mit dem Stoff. eY alda ne, der Dragan :D

EU und NATO Korruption

Die Drahtzieher sind doch die USA und EU Politiker mit ihren Profi Bestechungs Vereinen, u.a. durch Professor Klaus Mangold in Serbien und im Balkan.
http://balkan-spezial.blogspot.de/2010/11/k... motor.html

Österreichische Banken immer vorne weg.

siehe auch das Stahlwerk der Amerikaner, was letztes Jahr wieder aufgegeben wurde. siehe den Kosovo, wo die US Mafia Alles privatisieren will.

Schritte

Die Schritte der serbischen Regierung gegen Miskovic müssen ganz genau überlegt werden, die Strafen sollten ebenfalls gut überlegt sein. Dieser Verbrecher gehört bestraft, aber er sollte nicht so stark bestraft werden dass er seine Holding aufgeben muss, den diese Holding beschäftigt über 7000 Mitarbeiter aus Serbien..klar sollte das dem Staat gestohlene Geld zurückerstattet werden..
Vorsicht ist jetzt seitens serbischer Regierung & Justiz geboten..

Wenn Miskovic weg ist, dann ist Platz für Wettbewerb. Besser viele kleine und mittlere Unternehmen als ein Großer.

Ich verstehe ihre Sorge um die Mitarbeiter, aber schlimmstenfalls muss er die delta holding oder anteile daran verkaufen, das betrifft die Mitarbeiter nur temporaer. Bzw nicht mehr als bei einer umstrukturierung durch miskovic.
Von mit aus koennen sie ihn auch fuer jahre einsperren.

ist nicht der zepter

mit abstand der reichste serbe?

philip zepter (milan jankovic) der töpfekönig

ist der reichste auslandsserbe seine firmenhauptsitz und sein kapital befinden sich nicht in serbien ..... miskovic ist der reichste heimische serbe. http://en.wikipedia.org/wiki/Philip_Zepter
http://en.wikipedia.org/wiki/Miro... kovi%C4%87

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.