Tester scheitern an Windows-8-Bedienung

19. Dezember 2012, 15:29

Zeitschrift "IX" bat vier Nutzer, alltägliche Aufgaben zu erledigen - Design bringt "keinen Vorteil"

Mit Windows 8 hat Microsoft sein wichtigstes Produkt zum Universal-Betriebssystem umgebaut: Windows läuft nicht nur mehr auf Desktop-PCs und Notebooks, sondern auch auf Geräten mit Touch-Bedienung. Tatsächlich funktioniert Windows 8 durchwegs tadellos auf Tablets.

Auf herkömmlichen PCs steht es jedoch im Schatten von Windows 7. Microsoft hat keine vernünftige Lösung gefunden, Windows 8 auch für PCs und Notebooks attraktiv zu gestalten. Auch gibt es Kritik am Design und der "Usability" des neuen Systems.

Alltägliche Aufgaben getestet

Die Zeitschrift "IX" hat für ihre aktuelle Ausgabe vier "prototypische Anwender" gebeten, alltägliche Aufgaben mit Windows 8 zu erledigen. "Keiner sah in Windows 8 einen Vorteil oder einen Fortschritt, weder Einsteiger noch ambitionierte Nutzer, professionelle Anwender oder Administratoren", lautete das Fazit der Zeitschrift.

"Arbeitsschritte umständlich"

Demnach beklagten die Tester, dass "Arbeitsschritte umständlich" seien - etwa das erzwungene Wechseln zwischen Desktop und Kacheln. Bedienelemente der neuen Oberfläche fanden sie "eher zufällig, an einen besten Weg erinnerten sie sich anschließend nicht". Die Zeitschrift betont, dass ein Test "mit vier Probanden kein repräsentativer Versuch" sei. "Aber die Ergebnisse passen zu gut in die weithin geäußerte Kritik, um sie als zufällig abtun zu können". (red, derStandard.at, 19.12.2012)

Share if you care
Posting 276 bis 325 von 722
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Ein desktop os sollte aber auf die.bedienung mittels maus und tastatur optimiert sein und auch auf größere bildschirme ausgelegt sein. Da darf man nicht einpaar mal klicken müssen um aktionen zu starten... ms hat win 8 einfach komplett verbockt- es geht zwar in die richtge richtung aber es dauert noch bis wir angekommn sind...

Mit der Maus rumwischen und herumziehen ...

ist doch die dümmste Idee seit 30 Jahren!
Wenn ich die Entwicklung vorausgesehen hätte, dann hätte ich mir meinen Trackball von 1995 behalten!

Wenn man zu doof und zu faul fur neue Konzepte ist, dann sagt man sowas. Mausgesten sind die beste Maussteuerung, die es bisher gibt. Ich nutze sie ausgiebig und bin dadurch schneller geworden, als wenn ich
bestimmte buttons suchen, anvisieren und noch klicken muesste.

oder was ist daran innovativ ...

die icons einfach größer zu machen, damit man Sie mit dem Finger besser erwischt ... nix!

So ein Schmarrn!

Aktive Ecken die Aufpoppen auch wenn man sie nicht nutzen will ... Leisten dir hervor kommen und dann das Bild einschränken ect.
Warum wohl haftet sich unter den vorhergehenden Versionen jeder die Taskleiste fix ins Bild?
Ich sehe ... keine Vorteile darin, ein Programm z.B. durch klicken und nach unten wischen zu schließen ...
Fenster, welche man sich nach belieben auf 2-3 Bildschirmen aufteilen kann oder die Lösung von Unity mit mehreren Homescreens gefällt mir um einiges besser - ausserdem ist es um einiges praktischer & übersichtlicher, wenn ich z.B. was von einem ins andere Programm abeschreibe, drag&drop von markiertem Text wär mal was gewesen ... ect. geh! Alles "nur" augenauswischerei bisher!

Ja man kann entweder weinen und in den Foren bashen, oder einfach das derzeit vorhandene so gut wie möglich nutzen und genießen. Ich mache letzeres ... ich bin großteils mit Win8 zufrieden - es ist noch nicht perfekt, aber ein sehr guter Anfang.

der Internet Explorer hat Tabs, der in Metro. Und man kann ja auch ein Programm links oder rechts anheften, und ein zweites daneben öffnen, in Metro.

Habs in kurzer Zeit auf altes Design (Windows XP) umgemodelt.
Das Kacheldingsbums ist der größte Topfen.
Wirklich nur etwas für DAU's.

Anders: DAUs sind die, die sich wegen ueberfordert fuehlen, ein paar Dinge anders zu machen als vorher. =p

Wieder einer der nicht verstanden hat dass Metro ur ein anders ausehendes Startmenü ist...

...in dem man wenn man will auch Tablet Apps laufen lassen kann. Für den der das nicht will ändert sich nichts. Die Bedienung ist gleich nur das Aussehen ust anders.

Ja manche können oder wollen es nicht kapieren ... ich offe allerdings für diese Personen, dass es am wollen liet.

Wen interessierts?

Das Unity Startmenü ist da um´s 10000 fache besser als das gack Metro Klump!
Der ursprüngliche Startbutton war die Krone der Entwicklung am Desktop!
Gerne hätte ich in W8 Widgets ect. gesehen! So bekomm ich Kacheln, die keiner braucht und die keinen Mehrwert (für mich und viele Andere) haben!
Wie wärs mal mit einer ordendlichen Notificationbar?
Naja, WIN7 Support läuft bis 2020 ...

Ahja, und den Startknopf gibts immernoch, nur er verwendet jetzt zeitgleich keinen Platz in der Taskleiste, denn die ist fuer tasks da. Der Startknopf ist uebrigens nicht die Krone der Schoepfungen des desktop. Wie kommen Sie darauf? Ich zB habe schon Jahre lang keinen Startknopf mehr.

O_o Das unity menu kann doch gar nix im Vergleich zum neuen Windows Startmenue.

Also Unity ist neben Mac OSX so ziemlich das umständlichste Bedienkonzept das mir bis dato unterkommen ist. Die Menüleiste oben am Bildschirmrand und die Fensterknöpfe links statt rechts. Unter Linux verwende ich ausschließlich Gnome-Shell mit einigen Extensions oder Cinnamon.
Die Metro-UI ist für den Desktop-Nutzer, der keine Metro-Apps verwenden möchte nur ein anders aussehendes Startmenü und funktioniert genauso wie der Startknopf unter Windows 7. Die meisten die über Metro meckern haben es einfach noch nicht unvoreingenommen probiert. Das Konzept ist genial. Das einzig störende empfinde ich, dass viele Einstellungsmenüs doppelt vorhanden sind. Sowohl im Desktop als auch in der Metro-UI.

Die Fensterknöpfe unter Unity, können problemlos umgestellt werden.
Dafür muss nur kurz Google bemüht werden.
Dann kurz die Bash öffnen und den Befehl den man vorher kopiert hat Einfügen und Enter drücken.
Das war es auch schon.
Metro, kann ich leider nicht mit einer einfachen Befehlszeile wegmachen und wenn dann nur mit einem Tool wie z.B Classic Shell.
Nein, ich mag Ubuntu und Windows 7 lieber.
Windows 8, ist einfach ein misslungenes Experiment.

Tja, nur hat ein Tablet-OS auf einem Normal-Laptop nichts verloren.

Du verstehst den Sinn nicht: Es soll auf allen Geraeten annaehernd gleich zu bediehnen sein. Deswegen auch ein Menue mit Kacheln, gleiches feeling wie aufm Handy.

Dann kufst du dir Win8 Pro und du hat beides von dem du den Tablet Teil gr nicht verwenden musst.

Dann kaufst du dir halt

Genau da ist der Ansatz um den es geht.
Man kauft sich zu unnötigem Firlefanz alles dazu, damit es wieder aussieht wie vorher.

Welche Ironie....

Warum solls aussehen wie vorher? Damit du, der verbitterte Typ ohne Anpassungsfaehigkeit, nicht zurueckfaellst? Warum soll man auf solche wie dich Ruecksicht nehmen?

Ja, das denke ich mir auch.
Ich kaufe um teures Geld das neueste Windows und dann darum zu kämpfen meine alte GUI wieder einigermassen herzustellen.
Macht für mich auch keinen Sinn...

ja echt um 29 euro, ein wahnsinn wie ms uns abzockt.

Naja dafür läuft das System dann gefühlt doppelt so schnell wie Windows 7

Hab den Tablet-Teil eh schon gemüllt. :)

Nein, nur etwas für Tablets.

Beim MS-Big-Day im Frühjahr in Wien ist dafür extra ein Motivationskünstler aufgetreten

direkt nach der Vorstellung von Windows 8 - das Problem dürfte also auch Microsoft nicht entgangen sein. Bleibt zu hoffen, dass man auch andere Konsequenzen zieht und die nächste Windows-Version wieder brauchbar wird.

Hoffentlich wird´s wieder brauchbar ...

oder man trennt Desktop und TabletUI!
(wär ja auch kein Problem, am Surface Pro, die WIN32 Anwendungen Fullscreen laufen zu lassen damit sich das besser an Metro anpasst und auf den alten Desktop generell pfeifft)
Am StandPC will ich allerdings auch die nächsten 50 Jahre eine Oberfläche wie ich sie gewohnt bin! Wenn ich mir alle 10 Jahre ein neues Auto kaufe, muss ich auch nicht jedes mal neu fahren lernen bzw. von Lenkrad und Pedale auf Joystick und Schieberegler umschulen!

danke standard für wieder einen bash-bericht auf windows 8!

unfassbar wieviele leute zu blöd sind um Windows 8 zu bedienen oder bedienen zu wollen!
schlechtreden ist halt ímmer leicht als sich mit etwas ernsthaft zu beschäftigen.

und vier Nutzer sind wohl nicht für alle pc Anwender repräsentativ!
außerdem ist immer zu hinterfragen mit welchen Motiven an so einen "test" herangegangen wird!

in dem fall war das Motiv wohl wieder "machen wir Windows 8 schlecht weil wir zu deppert sind in dem modern ui den ersatz des Startmenüs zu sehen!" :P

ehrlich gesagt soll jeder das nehmen was ihm am besten gefällt und nicht herumsudern!
und ebenso spreche ich persönlich jedem menschen der die einfachhiet von Windows 8 nicht kapiert, seine Mündigkeit ab!

Geld verdient man heute mit Hardware oder mit Services aber nicht mehr mit Betriebssystem

Und das ist das Problem von Microsoft.

Wenn nämlich ihr Windows weg fällt dann sind sie auf einer Stufe wie Adobe - jedenfalls kein Key-Player mehr.

Und es gibt auch langfristig keinen Grund für Windows: Es ist proprietär, hält sich nicht an Standards, kostet Geld und man ist einer einzigen Firma ausgeliefert.

"Mit Bedriebssystemen verdient man heute kein Geld mehr!" Das mussen sie mit näher erklären. Windows wird auf 8,7 von 10 PC betrieben, auf server ist es mindestens die Hälfte!

Entweder haben sie die falschen Quellen befragt oder keine Ahnung. Ich unterstelle ihnen jetzt mal ersteres. MS ist eines der größten und reichsten Unternehmen weltweit. Das hat es sich bestimmt nicht mit seiner Konsole oder irgendwelchen Services erwirtschaftet, nein, sie ahnen es, es waren die seit W7 geschätzten 3 Milliarden mal verkauften OS- Lizenzen.
Einzig Google hat mit Services mehr Umsatz als MS mit OS.

Die meissten großen Serverfarmen laufen auf Linux ...

MS ist doch maximal gut für mittlere Firmennetzwerke!

Das PC-Geschäft ist stark rückläufig (und der Marktanteil von MS auch)

Nicht ienmal auf 20 % der Server ist Windows installiert.

Die meisten Server stehen heute nämlich nicht mehr in irgend einem Klein-Büro sondern in großen Serverfarmen und das läuft praktisch alles auf *nix

Das bezweifle ich, dass das PC-Geschäft (Desktop + Laptop) "stark rückläufig" ist.
Haben sie da eine Quelle zu dieser Information?

Wunschdenken

Momentan sind wohl grad diese Tablets ganz "in" ... aber wenn die User dann mit der Zeit draufkommen, dass man damit nicht sooo viel machen kann, wie man es früher gewöhnt war, wird der Desktop bzw. Dockingstations wieder interessanter.

Wir alle kennen die Kalkulationen und Kosten dahinter nicht, aber selbst wenn ein Unternehmen 100 von 100 möglichen Marktanteilen hat, heißt das noch lange nicht daß es kostendeckend ist.
Woran MS, glaub ich, wirklich gut verdient, ist das Office-Paket. Das BS ist teilweise wohl nur Mittel zum Zweck dieses Paket und andere SW zu verkaufen.

Denke ich auch!

und Office wird auch nur verwendet, weil es proprietär ist und sich nicht an Standards hält. Warum schaut ein mit OpenOffice erstelltes Dokument denn sonst in Office anders aus? Davor schrecken die Unternehmer zuruck ... wobei, bei uns ohnehin nur *.pdf´s nach draussen gehn ... privat verschicke ich auch keine Originaldaten und daher ist OpenOffice auch jene Lösung mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis!

Herrlich wie sie in die Shops auf den Displays der Notebooks herumwischen ;-)

Ja die könnten gerne zu mir nach Hause kommen, und mit Putztüchern bei meinen Fenstern rumwischen ;-)

So ein Schwachsinn

Bei der der Schlagzeile denkt man sich im ersten Moment Windows 8 ist unbedienbar. Das stimmt aber nicht. Wenn man sich mit Computern beschäftigt, kommt man sehr schnell dahinter wie die Oberfläche von Windows 8 zu bedienen ist. (Ob es jemanden gefällt ist eine andere Sache) Die, die mit Computern nichts zu tun haben suchen auch bei Windows 7 die Funktionen. Scheitert jemand wirklich daran, ist er einfach dämlich, oder nicht willig.

Win8 ist wie ein Rennrad mit 5 Kg auf dem ein 10 Kg Akku fix montiert ist nur weil e-bikes starkt im kommen sind

Sinnlos teuer: Bloatware

Win 8 - eine Totgeburt !

schon okay

also ich finde win8 schon okay. fährt schneller hoch als jedes win das ich vorher hatte und sieht auch ganz nett aus. außer dass man sich etwas umgewöhnen muss bei bestimmten funktionen ist eig. nichts anders als bei win7. achja und eigentlich wars auch recht günstig. was mich eher ärgert, ist die fehlende kompatibilität mit avira - das nervt wirklich!

Und es schaufelt auch den Speicher schneller voll als jedes andere Windows davor.

Eine echte Leistung.

Warum also bitte

soll ich etwas kaufen, das nach Aussage der meisten hier nicht anders ist, ausser dass alles anders aussieht und ich mich erst 2-3 Wochen lang daran gewöhnen muss einen Weg zu finden, eine Aufgabe zu lösen.

Jeden Morgen sehe ich die Werbung am Stephansplatz:
"Das schönste Geschenk, Individualität".

Was ist das für eine Individualität, wenn auf PC, Laptop, Telefon, Tablet alles gleich aussieht wie beim Nachbarn?

jeder ist individuell über den W8-schwachsinn verärgert ;)

ich bin, für mich erfreulicherweise, seit jahren von windows und pcs weg, einzig windows in einer VM darf ich täglich nutzen. und ich verstehe dieses herumgesülze wegen "bootet so schnell" einfach nicht, wenn ich 1x im monat einen meiner rechner boote bin ich eh schon angefressen, aber dass offenbar windows-pcs zum großteil noch immer nicht vernünftig wiederaufwachen wenn sie aus hibernation oder suspend kommen verwirrt mich ende 2012 noch immer massiv, und hab ich erst vorgestern bei einem kumpel wieder erlebt. ist ja nicht zu fassen. wenn mir was wurscht ist dann ganz sicher, wie schnell der rechner bootet. auf dem niveau disktutiert der 8-jährige sohn von unseren nachbarn mit seinen freunden.

fährt schneller hoch als jedes win

ist das der lang versprochene Wow-Effekt?

Witzig.

Noch mehr kann Win8 nicht verspottet werden.

eine derartig schlechte umsetzung eines os hab ich nicht erlebt. klar wollte man nun mit der zeit gehen und ein os für tablet + desktop entwerfen, aber ein derartig kompliziertes und bedienungsunfreundliches konzept, welches noch dazu absolut nicht intuitiv ist, habe ich nicht gesehen. ich habe probeweise win 8 installiert um mir einen eindruck zu verschaffen. installation war soweit ganz normal. danach gestartet und gleich mal den IE aufgerufen, etwas gesurft und dann... tsjo wie beende ich den IE bzw. allgemein programme? erst mittels inetrecherche konnte ich den IE beenden. dann suchte ich die einstellungen, tsjo nach mehreren minuten hab ich auch die gefunden. daraufhin hab ich win 8 deinstalliert. meine zeit ist mir dafür zu wertvoll.

Posting 276 bis 325 von 722
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.