Interner BBC-Bericht attestiert ehemaliger Führungsebene chaotische Zustände

19. Dezember 2012, 14:42
posten

Eine interne Untersuchung zum Mißbrauchs-Skandal um Jimmy Savile bringt wenig Neues ans Licht

Ein neuer interner BBC-Bericht zum Mißbrauchs-Skandal um den verstorbenen Moderator Jimmy Savile spricht von schlechten Entscheidungen auf der damaligen Führungsebene, die zum Unterdrückung der Vorwürfe gegen den ehemaligen Star-Moderator geführt haben.

So soll es weniger der Wille zur Vertuschung gewesen sein, als vielmehr das regierende Chaos auf BBC-Führungsebene, das die Handlungsunfähigkeit verursacht habe. Der Bericht unter der Leitung des ehemaligen Sky-News-Chefs Nick Pollard zeigt allerdings auch anhand von Emails, dass manche Mitarbeiter über Saviles Verbrechen Bescheid wussten. (red, derStandard.at, 19.12.2012)

Share if you care.