Flüchtlinge in der Votivkirche

19. Dezember 2012, 13:23

 

Wien, Innere Stadt  (Bericht)

 

               1

               2

               3

               4

               5

               6

               7

               8

               9

               10

               11

               12

               13

               14

               15

               16

fotos: matthias cremer

               17

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 156
1 2 3 4
ich glaube

dass mit diesen leuten gespielt wird. furchtbar...

Es stimmt

Der Standard hat leider an Niveau in Sachen Leserschaft eingebüßt.

So viele Rechte und Nazis hier... traurig!!

Mir fehlt das Verständnis

die meisten sind also aus pakistan. dann sind sie wahrscheinlich über ungarn oder die slowakei nach österreich eingereist. wenn sie das bei ihrer einvernahme angegebn hätten, dann wären sie dorthin abgeschoben worden. haben sie aber nicht. warum wohl? weil es dort noch schlechter ist. wenn wir also hier in österreich die bedingung verbessern, werden noch mehr kommen. also warum sollte österreich die bedingungen verbessern? wir haben ohnehin schon eine der höchsten asylquoten europas. also wenn schon proteste, dann bitte in italien ungarn etc. etc., überall dort wo die bedingungen schlechter sind als in österreich. solange österreich bessere standars als all diese länder hat, fehlt mir jegliches verständnis.

vollkommen richtig

Die polizei sollte dem spuk langsam ein ende setzen. Dies ist keine besetzung, dies ist keine demonstration. Es ist eine inszinierung bei der leute und emotionen gegeneinander ausgespielt werden...

Und die kirche merkt nichtmal wie sie hier in dir 'wir müssen helfen, wir sind so christlich' falle getappt ist und nun wie ein weiches stück kirchenpudding medial in der ecke liegt. Fakt ist: kirchen sind normalerweise orte, an denen man schon eine auf den deckel kriegt wenn man fotografiert (das klicken stört, unsere privatsphäre...) man stelle sich vor man würde darin probieren zu übernachten? Eigentlich unmöglich, plötzlich aber doch. Spätestens als die mette gestört wurde müsste der kirche klar sein: hier geht es nicht um menschliche not, hier geht es darum grenzen auszuloten, zu schauen wie weit man gehen kann und asyl-PR zu machen. Dieses billige schauspiel sollte beendet werden aber die über den tisch gezogene kirche schläft naiv...

Liebe Alle

ich bin zutiefst enttäuscht und naja, um ehrlich zu sein, furchtbar stinkesauer auf die meisten der von euch hier verfassten Kommentare. Wart ihr, die ihr die Menschen auf den Fotos anprangert, jemals persönlich vor Ort, um euch ein Bild zu machen, euch zu informieren? Ich bin oft dort und alles, ja ALLES, was ihr hier behauptet, ist FALSCH! Die Refugees organisieren sich selbst. Nur weil es Supporter*innen gibt, die keine Refugees sind, heißt das nicht, dass letztere bestochen, bezahlt, gezwungen werden, im Protestcamp aktiv zu sein! Die Forderungen des Protestes könnt und solltet ihr unbedingt mal nachlesen, und zwar hier: http://refugeecampvienna.noblogs.org/post/2012... will-rise/

Sollten Sie sich fragen wer das womöglich (mit)organisiert:

Bild 6, der Herr auf der rechten Seite.

http://wien.gruene.at/senolakkilic

das erklärt wohl

warum es in einer Kirche und nicht in einer Moschee stattfindet...

Wo sind die Frauen?

Im Zelt - das zählt wohl auch als Vollverschleierung, oder?

Ah ja, die Flüchtlingsbewegung ohne Frauen. Kein Wunder, dass sie die mit den Pfaffen auf ein Packl hauen.

Ich fasse zusammen:

Diejenigen, die sich furchtbar darüber aufregen, dass einem Christen in einer Moschee so eine Aktion nicht möglich wäre,

das sind diejenigen, die sich gleichzeitig darüber aufregen, dass ein Moslem so eine Aktion in einer Kirche macht?

Ist das nicht ein Wurf aus dem Glashaus? Wie kann man etwas als verwerflich beschimpfen, wenn man das Gleiche macht?

Sekundär, aber auch erwähnenswert: Hautfarbe (und ein Bart! Oh Gott, ein Bart!) lässt noch nicht auf die Religion schließen.

Aber ich wiederhole: auch Muslims sollte in einer christlichen Kirche Zuflucht und Schutz gewährt werden.
Und wer weiß? Vielleicht sind gerade diese Individuen NICHT so geifernd wie viele (christliche?) Poster in diesem Forum.

Protest in einer Chritlichen Kirche!!

Kategorie: Fatawa (Rechtsgutachten) 20. Mai 2011, 09.00 Uhr
Fatwa zu der Frage, ob Demonstrationen und Proteste im Islam erlaubt sind

Demonstrationen sind auf keinen Fall erlaubt

Von dem Rechtsgutachter Scheich Uthman al-Khamis, einem der prominentesten Prediger des sunnitischen Islam unserer Zeit

(Institut für Islamfragen, dh, 20.05.2011)

Frage: "Wie beurteilt der Islam Demonstrationen und Proteste, und dürfen Frauen daran auch teilnehmen?"

Antwort: "Das Demonstrieren ist nicht erlaubt. Es ist auf keinen Fall erlaubt. Dies ist ein Verstoß [gegen das islamische Gesetz, die Scharia]. Dies ist eine der verwerflichen Neuerungen [arab. bid'a; zugleich der Begriff für „Ketzerei“], die heutzutage erfunden werden. Die Demonstrationen werden v

unsere rechten und Ausländerfeinde sind halt unglaublich frustriert darüber, das sie nicht alle Asylanten, Andersgläubige und Fremde gleich ermorden und verfolgen dürfen wie die fundamentalisten die sie fürchten.

Zuflucht und Schutz - wovor bitte?

Vor der Unterkunft in Traiskirchen, die deutlich komfortabler ist als eine Kirchenbank?

zuflucht und schutz vor falschen freunden, die sich an deren leid profilieren wollen.

Das wäre ein Argument, diese falschen Freunde rennen ihnen aber sogar in die Kirche nach.

flüchtlinge

- aus traiskirchen geflüchtet.
warum wissen wohl nur die, die es ihnen eingeredet haben.

Zum Artikelbild:
Leute, das letzte Abendmahl ist zu Ostern, zu Weihnachten müsst ihr euch als Krippenfiguren aufstellen - es wird ja für diesen hehren Zweck in Traiskirchen eine Frau mit Kind aufzutreiben sein!
(lauter Ahnungslose, tztz)

Zwar off topic...

... aber Bild 6 ist ein schönes Zitat aus DaVincis letztem Abendmahl.

ui ui

das 6er ist ihm aber anständig gelungen - aber das weiß er eh, gell Hr. Cremer? :)
Das könntma noch öfter sehen ...

tut mir leid

diese aktion ist gewaltig in die hose gegangen ! jetzt sitzens in einer kirche (schätze mal das mindestens die hälfte moselmes sind) und frieren sich einen ab, obwohl sie in traiskirchen eine warme unterkunft haben. echt peinliche aktion von den ngos. bitte schauen sie sich mal die bildserie des standards über traiskirchen an, die unterkunft ist echt in ordnung und vergleichbar mit einer untebringung in einer kaserne oder in einem internat. so haben auch schon viele öserreicher leben müssen (darunter auch ich) und haben es nicht schlimm empfunden. ich kapier das einfach nicht, was wollen die ? die ganze aktion ist ja nur eine wahlwerbung FÜR die fpö , echt traurig !

Asylwerber-Missbrauch

Allzuoft fällt das Wort Asylmissbrauch aber bei diesen gesteuerten Aktionen handelt es sich um Asywerber-Missbrauch.
Wer sind die Hintermänner und Hinterfrauen dieser Aktionen mit teils irrwitzigen Forderungen, die mit Asyl nichteinmal ansatzweise was zu tun haben.
Dieser Aktionismus ist leider ein Bärendienst für Flüchtlinge, die Asylgründe vorbringen können.

Uwe ist ein verurteilter Straftäter!

Sie meinen, der braucht jetzt auch Kirchenasyl?

Posting 1 bis 25 von 156
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.