Thomas Gottschalk wird als Radiomoderator aktiv

19. Dezember 2012, 12:39

Zurück zu den Wurzeln: Am 3. März moderiert TV-Entertainer wieder bei Bayern 3

TV-Star Thomas Gottschalk plant ein Comeback beim Radio. Am 3. März 2013 wird der frühere "Wetten, dass..?"-Moderator wieder in München beim Radiosender Bayern 3 vor dem Mikrofon sitzen, wie der Bayerische Rundfunk am Mittwoch in München mitteilte. Damit macht der 62-Jährige ein Versprechen wahr, das er am 1. April 2011 beim 40. Geburtstag "seines Senders" gegeben hatte: "Ich komme gerne wieder - I will be back", hatte Gottschalk laut BR damals gesagt.

Gottschalk hatte zuletzt vor zehn Jahren einen Gast-Auftritt bei Bayern 3. Seine regelmäßige Moderatorentätigkeit beim BR hatte er bereits im Herbst 1989 beendet. Bekannt wurde der heute 62-Jährige durch Sendungen wie "Pop nach acht" (1977 bis 1980) oder die "B3 Radio-Show" (1985 bis 1989). Am 3. März wird Gottschalk durch die Sendung "Bayern-3-Kultabend" führen - und dabei wie in alten Zeiten seine eigene Musik auflegen. (APA, 19.12.2012)

Share if you care
7 Postings
Wahrscheinlich wir er noch in der Kiste weiter rumoren!

hehehe

PIRATENSENDER POWERPLAY! ;)

Da soll er sich noch

den Mike Krüger ins Boot holen, und ab gehts mit Piratensender Powerplay 2.0

Ergänzungsvorschlag zu desteufelsbeitrag:

... denn es soll doch auch lustig werden, also noch
Marcel Reich-Ranicki & der flotte Dreier ist perfekt!

Ja, das war damals seien Glanzzeit (an die Sendungen der 80er kann ich mich noch erinnern, da war ich noch ein Kind). Ö3 war damals recht Fad, Nora Frey war am Nachmittag, Kuschelecke mit Heinzl & Co am Abend. Gottschalk war auf Bayern3 frecht, witzig - soetwas gabs zu dieser Zeit eigentlich. Auch bei "Na Sowas" im ZDF hat er das alles verkörpert. Leider hat sich das dann mit dem Jahren und dem älterwerden geändert.. Aber im Radio könnt das durchaus was werden, da sieht man ihn auch nicht beim quasseln... Find ich gut, dass Bayern3 soetwas macht. Der ORF traut sich soetwas ja nur auf Radio Wien (Huber, Ostbahnkurti) und nicht national...

Schade

dann sieht man nicht mehr die ausgefallenen "Großmutters-Liebling" - Anzüge.

Und die extravaganten Lederstiefel, die er immer trug.

vergessens nicht: Gottschalk hat ein Radiogesicht ...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.