Seniorenheim in Unterpremstätten gerettet

  • Die Bewohner freuen sich über ein erstes Weihnachtsgeschenk (Symbolfoto).
    foto: apa/gindl barbara

    Die Bewohner freuen sich über ein erstes Weihnachtsgeschenk (Symbolfoto).

Neuer Betreuer übernimmt von der kriselnden adcura Landhaus 90 Betten. Die Arbeitsplätze will man sichern

Unterpremstätten - Der private Heimbetreiber SeneCura übernahm am Mittwoch die Betreuung des Seniorenwohnheims in Unterpremstätten bei Graz. Erst im Frühjahr hatte die Wiener "adcura" das Haus von der Humanitas übernommen, musste aber im Herbst ein Sanierungsverfahren einleiten und war damit gescheitert. Durch die neue Übernahme konnten nun die 90 Betten kurz vor Weihnachten gerettet werden, erklärte Markus Graf vom Alpenländischen Kreditorenverband (AKV) am Mittwoch.

Die Wiener "adcura mobile Pflege und Betreuung GmbH" hatte im Frühjahr nach dem Konkurs der Pflegeheimgruppe mehrere Gesellschaftsanteile der Humanitas übernommen. Doch die Forderungen in Unterpremstätten waren höher als die neue Geschäftsführung gedacht hatte. Sanierungsbestrebungen mit den Hauptgläubigern - zwei Banken - blieben erfolglos.

Abschluss vor Weihnachten

SeneCura hat nun die Betreuung des Wohnheims im Bezirk Graz-Umgebung übernommen und will 60 Arbeitsplätze sowie den Bewohnern ihr gewohntes Umfeld sichern. Die Liegenschaft wurde von einem deutschen Unternehmen gekauft, das wiederum mit der SeneCura eine Zusammenarbeit eingegangen ist. Der neue Betreuer will die Standards verbessern und plant einen Ausbau der Arbeitsplätze. Bei Vollauslastung des Hauses sollen 65 Mitarbeiter beschäftigt werden. Die Übergabe des Hauses vom vormaligen Betreiber adcura sei bereits im Laufen und werde noch vor Weihnachten weitgehend abgeschlossen sein.

In der Steiermark betreibt SeneCura mit den Sozialzentren in Graz, Pölfing-Brunn und Wildon bereits drei Pflege- und Betreuungseinrichtungen. Drei weitere Häuser in Graz-Lend, Schladming und Vasoldsberg befinden sich gerade in Bau, ebenso wie eine betreute Wohnanlage, ebenfalls in Graz-Lend. Die Unternehmens-Gruppe betreibt insgesamt 80 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen in Österreich und der Schweiz. Eigenen Angaben zufolge ist die SeneCura der größte private Pflegeheimbetreiber Österreichs und betreut knapp sieben Prozent aller heimischen Pflegeplätze. (APA, 19.12.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.