Burnout: Anschober kehrt am 24. Dezember zurück

Grüner Politiker will ab dem Heiligen Abend seine Agenden wieder übernehmen

Linz - Oberösterreichs Umweltlandesrat und Landessprecher der Grünen, Rudi Anschober, will ab dem 24. Dezember seine Agenden nach einer dreimonatigen Auszeit wegen Burnouts wieder übernehmen. Das berichten die "Oberösterreichischen Nachrichten" Dienstagabend online. "Der Landesrat wird mit Ende der Vertretungsfrist die Amtsgeschäfte wieder offiziell aufnehmen", wird eine Sprecherin zitiert.

Wie die Rückkehr des 51-Jährigen genau ablaufen wird, soll am Freitag bekannt gegeben werden. An der nächsten Regierungssitzung am 7. Jänner werde er jedenfalls teilnehmen, hieß es in dem Artikel.

Genau drei Monate

Dass Anschober just am Heiligen Abend wieder seine Arbeit aufnimmt, erklärt sich durch eine Regelung in der Landesverfassung. Sie erlaubt eine Vertretung eines Regierungsmitglieds über drei Monate. Dauert die Abwesenheit länger und ist ein Ende nicht absehbar, muss ein Ersatz-Landesrat gewählt werden. Seit Anschobers Rückzug am 24. September übernahm Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) dessen Regierungsagenden. Vier Tage zuvor hatte Anschober mitgeteilt, dass bei ihm ein Burnout-Syndrom diagnostiziert worden sei. (APA, 19.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 39
1 2
Kommunisten wi er feiern ohnehin nicht Weihnachten

Also kann er am 24.12. ruhig (wieder mal) arbeiten.

Burnout www.energie-institut.com

Ich wünsche Herrn Anschober, daß er es schafft sein Amt wieder zu übernehmen und auszufüllen und dabei gesund zu sein oder zu werden! Und ich schäme mich für die Menschen in Österreich, die so etwas wie ein Burnout zu faluen Witzen und Verunglimpfungen nutzen. Nur wer weiss, was das heisst und wie sich das anfühlt, weiß wie es den Betroffenen geht. Wir arbeiten viel mit Burn Out Menschen und niemand ist zu beneiden. Und Achtung: es kann alle treffen!

Das ging

aber schnell!
Liabes Christkindel.......!!!!
Oder Aktion Billiger Christbaum....?

Selbstverleugnung macht krank.

Hallo Rudi.
Nimm doch das Angebot vom Stronach an.
Bei den Reaktionären wirst du dich wirklich wohler fühlen ;-)

und gleich wieder Platz gefunden unter Wackeljoe Pühringers Tisch, und schon brav ja sagen zur ÖVP!

Vaterland gerettet!

kritik am standard wegen mangelnder deutschkenntnisse zu üben, find ich o.k.
sich über einen politiker mit psychischem problemen lustig zu machen, ist hingegen tiefste schublade.

Und wenn

es keine "psychischen Probleme" waren?

was soll das jetzt?

Sondern?

Wissens mehr oder ist's nur platte Stänkerei?

So ungut viele Postings hier auch sind,

ich wünsche keinem ein Burnout. Wobei, wer die Zeit findet, beziehungsweise noch Freude dran hat, hier B*llsh*t zu posten, ist sowieso nicht in der Risikogruppe für dieses Syndrom.
Ein besinnliches Fest euch allen.

na da wär ich mir nicht so sicher...was diese risikogruppe betrifft...lol

Das ist mehr als symbolisch: Die OÖ Grünen glauben nicht ans Christkind, sondern nur mehr an den Rudi.

Die 3 Monate Tour

lässt sich ja wiederholen, Hauptsache das Amterl bleibt einem erhalten...!

.

auferstehung ist doch erst ostern... ;-)

Burnout?

Rudi, feier mit Deiner Familie ein geruhsames Fest. Dieses Jahr zerreißt eh nichts mehr. Viel Glück für das kommende jahr.

wo genau liegt den Burnout?

zwischen "mobbing" und "profitstreben"

machen sie urlaub in burnout, es liegt friedlich gebettet zwischen den vergletscherten gipfeln längst falsifizierter wirtschaftsdogmen, die straße dorthin führt durch eine postapokalyptische landschaft auf der sie die ortschaften "wachstum", "vollbeschäftigung" und "alternativlos" mit ihrem suv durchqueren, bevor sie in "verelendungsangst" rechts richtung "konsumwahnsinn" abbiegen......

mann, ich hätte werbetexter werden sollen;-)

"...kehrt aus Burnout zurück"

*ROFL*
Wo liegt eigentlich dieses "f**ing Burnout"? Klingt irgendwie nach Texas oder so!

BTW: Gibt es in der Redaktion niemanden, der mit ein wenig Rechtschreibkenntnissen & Hausverstand zumindest die Überschriften vor der Veröffentlichung kontrolliert?

Gratulation!

Das Kauderwelsch ist einem vernünftigen Text gewichen - danke! Jetzt wünsch' ich mir zu Weihnachten nur noch, dass unsere Politiker auch so gelehrig sind! :)

"Grüner Politiker will ab dem Heiligen Abend seine Agenden wieder übernehmen"

nach 3 monaten ?!

dann schätz ich mal dass das ganze höchstens 3 oder 4 monate gut gehn wird bis das nächste mal bei ihm burnout auftreten wird, denn so richtig "gesund" ist er nach 3 monaten eher nicht.

leider ist so manchen leuten die kohle wichtiger als die eigene gesundheit.

Guter Zeitpunkt um einen auf Messias zu machen :-)

wo liegt eigentlich dieses " burnout" aus dem er zurückkehrt?

lesungen für sein buch geplant?

Posting 1 bis 25 von 39
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.