TV-Programm für Mittwoch, 19. Dezember

18. Dezember 2012, 16:35
posten

Klass, Terra Mater: Meteorite, Wastecooking, Italo Calvino, Der Mann, der zu viel wusste, Weltjournal: Delhi, Am Punkt: Massaker an US-Schule, Zoom: Kostenfalle Handy, Mit eisernen Fäusten, Tee oder Elektrizität

20.15 NATURMAGAZIN
Terra Mater: Meteorite - Boten aus dem All
Die Erde wird jedes Jahr um etwa 40.000 Tonnen schwerer - so viel Material landet in Form von Meteoriten auf unserem Planeten. Die Brocken aus dem All dürften eine wichtige Rolle bei der Entstehung des Lebens gespielt haben. Andererseits brachten Meteoritentreffer immer wieder Tod und Zerstörung. Bis 21.15, Servus TV

21.15 KOCHEN
Wastecooking
Die neue, konsumkritische Kochshow begleitet "Waste-Diver", also Mülltaucher, nicht nur bei der Beschaffung ihrer Lebensmittel, sondern schaut ihnen auch beim Kochen über die Schulter. Was andernorts als Abfall verrottet, wird hier in kreative Gerichte verwandelt. Diesmal: asiatischer Nudelsalat, gebackener Reisauflauf und Obstsalat mit frisch getauchtem Joghurt. Bis 21.30, Okto

22.00 PORTRÄT
Italo Calvino
(I/F/CAN 2012, Damian Pettigrew) Italo Calvino (1923-1985) zählt zu den wichtigsten Schriftstellern Italiens, seine Werke sind Klassiker der europäischen Literatur. Schauspieler Neri Marcorè spricht als Calvino in einem imaginären Interview mit Kritiker und Freund Pietro Citati. Bis 22.50, Arte

22.15 JUGENDDRAMA
Klass
(EST 2007, Ilmar Raag) Der sensible Joosep ist in der Schule körperlicher und seelischer Gewalt ausgesetzt. Seine Schüchternheit muss er bald aufgeben, will er den Mobbingversuchen standhalten. Es endet im Amok. Mutige Milieustudie aus Estland. Bis 0.05, Servus TV

22.25 THRILLER
Der Mann, der zu viel wusste
(The Man Who Knew Too Much, USA 1956, Alfred Hitchcock) Hitchcocks Remake seines eigenen Films von 1935 verdichtet Kriminalismus und Melodramatik und schickt Jimmy Stewart und Doris Day in die Fänge marokkanisch-britischer Umtriebe. Das Finale in der Royal Albert Hall (der Mörder, die Partitur, der Taktstock, die Tschinellen, der Schrei) ist Hitchcockismus par excellence. Bis 0.20, 3sat

22.30 MAGAZIN
Weltjournal: Delhi - Eine Stadt gibt sich auf
Indien galt bis vor kurzem als einer der vielversprechenden Wachstumsmotoren der Weltwirtschaft. Der Aufschwung des vergangenen Jahrzehnts hat 300 Millionen Inder in die Mittelschicht katapultiert. Die restliche Milliarde Menschen lebt weiterhin wie ihre Vorfahren seit vielen Generationen. Am Beispiel der Hauptstadt Delhi zeigt Alexander Lorenz, wie das Gewicht der Vergangenheit Indiens Weg in die Zukunft bremst. Bis 23.00, ORF 2

22.45 MAGAZIN
Zoom: Kostenfalle Handy
Aussteiger und Insider berichten über die Tricks in der Branche: Es gehe nicht darum, "bedarfsgerecht" zu beraten, sondern möglichst viel zu verkaufen, so ein ehemaliger Callcenter-Mitarbeiter. Außerdem: Wie man sich vor unberechtigten Handykosten schützen kann. Bis 23.15, ZDF

22.45 DISKUSSION
Am Punkt: Massaker an US-Schule - kann man Amokläufe verhindern?
Bei Meinrad Knapp diskutieren Georg Zakrajsek, Generalsekretär der Interessengemeinschaft Liberales Waffenrecht in Österreich, und Psychiaterin Sigrun Roßmanith. Im Analysestudio: Gernot Bauer (Profil). Bis 23.50, ATV

22.50 REPORTAGE
Tee oder Elektrizität Ein marokkanisches Bergdorf soll ans Stromnetz angeschlossen werden - obwohl die 300 Bewohner, die sich als Hirten oder Kleinbauern durchschlagen, eine Straßenanbindung wichtiger fänden. Jérôme le Maire begleitete drei Jahre lang den Einzug der Moderne in eine traditionelle Welt. Bis 0.25, Arte

23.25 WESTERNKOMÖDIE
Mit eisernen Fäusten
(The Scalphunters, USA 1967, Sydney Pollack) Ein Trapper und ein ehemaliger Sklave legen einer Skalpjägerbande das Handwerk. Ambitionierter und elegant inszenierter Western, der Rassendiskriminierung und verlogenen Heroismus attackiert, die Probleme dann allerdings in einer allzu versöhnlichen Lösung entschärft. Burt Lancaster, Shelley Winters und Telly Savalas. Bis 1.05, SWR (Andrea Heinz, DER STANDARD, 19.12.2012)

Share if you care.