Österreich bei Internetzugang in EU am zehnten Platz

Von 2006 bis 2012 Steigerung von 52 auf 79 Prozent - Spitzenreiter Niederlande mit 94 Prozent

Österreichs Haushalte liegen beim Internetzugang im Vergleich der EU-27 auf Rang zehn. Spitzenreiter sind nach einer am Dienstag präsentierten Studie von Eurostat die Niederlande mit 94 Prozent, Schlusslicht ist Bulgarien mit 51 Prozent. Österreich liegt 2012 mit 79 Prozent über dem EU-Durchschnitt von 76 Prozent.

Massiv gesteigert

Der Zugang hat sich von 2006 bis 2012 generell massiv gesteigert. In Österreich waren es 2006 lediglich 52 Prozent. Der EU-Durchschnitt lag damals bei 49 Prozent. Den ersten Platz hatte 2006 ebenfalls die Niederlande mit 80 Prozent belegt. Damals war Rumänien mit 14 Prozent Letzter. (APA,18.12.2012)

Share if you care