Kobayashis Spendenaufruf brachte acht Millionen Euro

Bisheriger Sauber-Pilot muss Hoffnung auf Cockpit für 2013 trotzdem aufgeben

Tokio  - Der Japaner Kamui Kobayashi hat seinen ungewöhnlichen Spendenaufruf beendet und die Suche nach einem neuen Rennstall für die kommende Saison aufgegeben. "Leider war die Zeit zu kurz. Es ist mir nicht möglich, für 2013 einen neuen Rennstall in der Formel 1 zu finden", schrieb der erfolgreichste Fahrer seines Landes in einem offenen Brief.

Nach seiner Ausbootung bei Sauber hatte der 26-Jährige im Internet Fans und Unternehmen um finanzielle Unterstützung gebeten, weil er sich so eine bessere Ausgangslage verschaffen wollte. Immerhin acht Millionen Euro an Spendengeldern konnte er mit dieser Aktion sammeln: "Ich möchte diese Spenden einfrieren und das Geld für die übernächste Saison 2014 sparen", schrieb Kobayashi.

Kobayashi hatte in der abgelaufenen Saison 60 WM-Punkte für Sauber-Ferrari geholt. Er betrachtete vor allem seine fehlenden finanziellen Möglichkeiten als Hauptgrund, dass das von einigen mexikanischen Sponsoren unterstützte Sauber-Team ihn nach der abgelaufenen Saison gegen Esteban Gutierrez ausgetauscht hatte. (APA; 18.12.2012)

Share if you care
15 Postings
schade um koba ! hauptsache den schummler haben sie rausgeworfen !

schade

bei einem besserem Team hätt ich ihm noch mehr zugetraut. auch schade für japan, die jetzt keinen fahrer mehr in der formel 1 haben.

ach, waren das zeiten, als die besten und nicht die am besten vermarktbaren im cockpit saßen...

oder wie heinz prüller sagen würde: "oh weh, oh weh."

Was waren das für Zeiten als...

... japanische Autokonzerne bei der F1 mitgespielt haben.

ach, was waren das für zeiten....na, na na na nananaaaaa...

https://www.youtube.com/watch?v=7AFuBi88J1E

Ich dachte hier gehts um Star Trek

Dann hätte er nicht an die ausweglose situation geglaubt und nicht aufgegeben..

Oder die Simulation umprogrammiert.

Die Formel 1 verliert einen Entertainer

Koba war immer für actionreiche Szenen gut. Schade um ihn. Hauptsache Leute wie Senna, Massa und Webber gurken weiterhin in der Formel 1 herum.

Schade eigentlich, gibt wesentlich schlechtere Fahrer in der F1 als ihn.

unglaublich eigentlich...

dem geben irgendwelche Sponsoren 8 Mill. und er sperrt die jetzt ein anstatt damit irgendwas vernünftiges zu machen.

was bitte soll die unterstellung? die spenden sind explizit zweckgebunden für ein cockpit in der formel 1, und nicht für kobayashis bevorzugte wohltätigkeitsorganisationen oder anderes gedacht

Und wenn ers nie schafft? 8 Mio herrenloses Vermögen.

Dafür wirds in den Spendenverträgen, wenn die Spender keine kompletten Hirnis sind, wohl eine Regelung geben.

Kann man sicher problemlos

in Sbg verschwinden lassen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.