Queen nahm erstmals an Kabinettssitzung teil

Ansichtssache

Erstmals in ihrer mehr als 60 Jahre währenden Amtszeit hat Königin Elizabeth II. am Dienstag an einer Sitzung ihrer Regierung teilgenommen. Die Queen nahm am Kabinettstisch in der Downing Street Nummer 10 neben Premierminister David Cameron und Außenminister William Hague Platz. Die Minister begrüßten die Monarchin zuvor mit Handschlag, die Damen zusätzlich mit Knicks. Die Queen nahm an der Sitzung nur als Beobachterin teil und verließ sie nach etwa einer halben Stunde. Der Sprecher der Premierministers gab an, dass der Besuch von Elisabeth II als Teil ihres Kronjubiläums seit langem geplant war.

Elizabeth ist die erste Monarchin seit George III. im Jahr 1781, die zu einer Kabinettssitzung in die Downing Street kam. Elizabeths Vater George VI. hatte sich während des Zweiten Weltkriegs ebenfalls gelegentlich mit dem Kabinett getroffen, allerdings nicht am Regierungssitz. (APA, red, 18.12.2012)

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/jeremy selwyn
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/jeremy selwyn
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/jeremy selwyn
Share if you care