Queen nahm erstmals an Kabinettssitzung teil

Ansichtssache
18. Dezember 2012, 14:06

Erstmals in ihrer mehr als 60 Jahre währenden Amtszeit hat Königin Elizabeth II. am Dienstag an einer Sitzung ihrer Regierung teilgenommen. Die Queen nahm am Kabinettstisch in der Downing Street Nummer 10 neben Premierminister David Cameron und Außenminister William Hague Platz. Die Minister begrüßten die Monarchin zuvor mit Handschlag, die Damen zusätzlich mit Knicks. Die Queen nahm an der Sitzung nur als Beobachterin teil und verließ sie nach etwa einer halben Stunde. Der Sprecher der Premierministers gab an, dass der Besuch von Elisabeth II als Teil ihres Kronjubiläums seit langem geplant war.

Elizabeth ist die erste Monarchin seit George III. im Jahr 1781, die zu einer Kabinettssitzung in die Downing Street kam. Elizabeths Vater George VI. hatte sich während des Zweiten Weltkriegs ebenfalls gelegentlich mit dem Kabinett getroffen, allerdings nicht am Regierungssitz. (APA, red, 18.12.2012)

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/jeremy selwyn
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/jeremy selwyn
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/jeremy selwyn
Share if you care
18 Postings

Präsentiert dem König, fünfundzwanzig Pfennig sind zu wenig...

Und alles Weitere finden Sie einmal wöchentlich in "Herzblatt" und "Bild der Frau".

Diese Queen ist sowas von cool...

...ein echter Fels in der Brandung. Sie gibt den Menschen und ihrem Land einen gewissen Halt und grosse Stabilität über die Jahrzehnte. Wenn sie gegangen sein wird, wird man sie sehr vermissen.

Seit 4. Januar 1642 hat mehr kein englischer Monarch den Sitzungssaal des Unterhauses betreten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lang... _(England)

Zitat:
"Dies war das erste und letzte Mal, dass ein englischer Monarch den Sitzungssaal des Unterhauses betrat"

Es ist ihm auch schlecht bekommen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Karl... _(England)

Als ich würds an der Zeit finden dort mal einen Besuch zu machen.

Vielleicht am 21.12.?

Shocking!

Also ich finde die Damen äußerst sympatisch. Beim 1 Bild sieht sie aus wie eine Omi die dem Sohn bei einem Mittagessen lauscht, wie er über die Arbeit erzählt.

warum "sieht aus _wie_"?

die Queen sollte einmal unsere heimische Kabinett-Sitzung besuchen; da gibts mehr zu lachen - vor allem, wenn unsere Politiker versuchen, englisch zu parlieren ...

naja, ich finde das Englischparlieren unserer Politiker ist mehr zum Weinen als zum Lachen

und wie sie alle brav männchen machen vor der deutschen omi mit den blutigen fingerchen.....ein traum.

tja, fällt manchen wohl schwer in medial minutiös aufgebauten personen das zu erkennen, was sie wirklich sind:

http://www.youtube.com/watch?v=sHTRUrlpl4Y

Ein Absolvent der Youtube-Academy

of applied history!

Respekt!

Bätschäla oder "Masta of Wotsching"?

Genial kreatives Posting! Kompliment, ich bin begeistert!
Nein, keine Ironie!

"prof. dr. of all kinds of bledsinn" ;)

Entweder das, oder es ist ihnen relativ wurscht.

tja, vermutlich zweiteres.....daher ist es auch ein leichtes uns zur ständigen wiederholung der geschichte zu motivieren

Lest euch die Überschrift nochmals durch ;-)

PS: und die Queen lächelt ja...

Da ist wohl jemand mit der Botoxspritze abgerutscht.

Ja und das macht sie jetz weils ihr einfach ein bissel fad is vor Weihnachten oder wie? Liebe Zeitung meiner Wahl: Was war denn der Anlass für diesen Besuch? Oder is das zu viel verlangt an Recherche? Gings mehr um die hübschen Fotos? Aber die seh ich dann beim nächsten Friseurbesuch eh in der Gala...

ach - in der Presse stehts ja eh...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.