Nexus 4 seit Donnerstag "offen" um 399 Euro in Österreich

18. Dezember 2012, 11:03
210 Postings

LG kooperiert mit "3" und DiTech für deutlich niedrigeren Preis als ursprünglich geplant

Scharfe Kritik hatte dem Mobiltelefonhersteller LG vor einigen Wochen die Ankündigung eingebracht, Googles Nexus 4 um einen Listenpreis von rund 550 Euro - und damit um 200 Euro teurer als im deutschen Play Store - auf den Markt zu bringen. Diese scheint man sich zu Herzen genommen zu haben, und hat ein neues Angebot geschmiedet.

Zusammenarbeit

Wie LG gegenüber dem WebStandard bestätigt, wird das Nexus 4 in Kürze auch "offen" verkauft werden, dies zu einem deutlich günstigeren Preis als bisher vorgesehen: Mit 399 Euro liegt das Angebot "nur" mehr 50 Euro über dem Preis im deutschen Play Store. Dabei wird den Geräten eine "3SuperSIM" beigelegt, eine Mobilfunkvertrag oder gar ein SIM-Lock auf den betreffenden Provider sind damit aber nicht verbunden.

Zeitablauf

Die erste Charge der Gerät soll laut LG bereits am Mittwoch in Österreich eintreffen und ab Donnerstag (20.12.) über den Händler DiTech verkauft werden. Dieser ist vorerst der einzige wirklich gesicherte österreichische Vertriebspartner, "vermutlich" werde ein Teil der Charge aber auch über Media Markt verkauft. Abzuwarten gilt es wie groß die LIeferung von LG ausfällt, und ob damit tatsächlich zumindest die bisherigen Vorbestellungen abgedeckt werden können.

Speicherplatz

Wer das Nexus 4 lieber in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag haben will, kann dies bei "3" bereits am Mittwoch erwerben. Bei allen in Österreich verkauften Geräten - also egal ob "offen" oder mit Vertrag gekauft - handelt es sich um die Ausführung mit 16 GByte lokalem Speicherplatz, die 8-GByte-Variante gibt es hierzulande nicht. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 18.12.12)

Share if you care.