Familie tot in Haus in Südfrankreich entdeckt

18. Dezember 2012, 07:38
21 Postings

Vater hinterließ Brief

Die zwei kleinen Töchter erhängt, die Ehefrau erstochen: Ein 35 Jahre alter Mann hat in Südfrankreich seine Familie getötet. Der ebenfalls erhängt aufgefundene Täter hinterließ einen Brief mit Hinweisen auf sein Motiv, wie die Ermittler am Dienstag mitteilten. Demnach wollte sich die Frau von dem gebürtigen Brasilianer gegen dessen Willen trennen.

Die getöteten zwei Mädchen im Alter von drei und sechs Jahren sowie ihre Eltern waren am späten Montag im Haus der Familie in Salon-de-Provence entdeckt worden. Ein Lehrer hatte zuvor auf das Fehlen des älteren Kindes aufmerksam gemacht. Die Leichen der Töchter und ihres Vaters fand die Polizei in der Garage, die der erstochenen Mutter im Kinderzimmer. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung soll nun weitere Erkenntnisse über den Tathergang liefern.

Der Bürgermeister der nahe der Mittelmeermetropole Marseille gelegenen Stadt sprach in einem Radiointerview von einem Schock für die ganze Gemeinde. Dieses Ereignis sei außergewöhnlich grausam, sagte Michel Tonon. (APA/red, 18.12.2012)

Share if you care.