Freiwillige Paywall bringt "taz" 7.800 Euro

Neue Online-Doppelspitze

Berlin - Um einen freiwilligen Beitrag bittet die Berliner "taz" ihre Online-Leser seit 22. November. Im Blog veröffentlichte sie erste Zahlen: 7.800 Euro kamen über diese Form der Bezahlschranke zusammen - fast eine Verdoppelung der Einnahmen des Vormonats.

Nach dem Weggang von Matthias Urbach zum Spiegel-Verlag wird das Online-Ressort mit einer weiblichen Doppelspitze besetzt: Frauke Böger und Julia Niemann, seit 2008 bzw. 2008 im Verlag. Für März 2013 ist ein Relaunch von taz.de geplant. (red, DER STANDARD, 18.12.2012, online ergänzt)

Share if you care