Internationaler TV-Markt wächst kontinuierlich

Zuwachs von 6,7 Prozent bei Einnahmen

London - 317 Milliarden Euro Einnahmen lukriert die Fernsehbranche weltweit 2011, berichtet die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom. Das entspricht einem Zuwachs von 6,7 Prozent. Die höchsten Steigerungen erzielten Russland, China und Indien mit Wachstumsraten von bis zu 16,6 Prozent. In den USA, weltgrößter Fernsehmarkt, wuchs die Branche um 6,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dort gibt es die höchste Verbreitung von HD-fähigen Fernsehen: Schon 49 Prozent aller Haushalte sehen hoch auflösende Programme. (red, DER STNADARD, 18.12.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.