Juventus trennte sich nach nur sechs Monaten von Lucio

18. Dezember 2012, 21:07
6 Postings

Nach Bänderriss im Sprunggelenk nur vier Pflichtspieleinsätze - Trainer in Siena und Genua müssen gehen

Turin - Der italienische Fußball-Meister Juventus Turin hat sich nach nur einem halben Jahr von Innenverteidiger Lucio getrennt. Der Vertrag mit dem 34-jährigen Brasilianer wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, gab der aktuelle Tabellenführer am Montag bekannt. Der frühere Bayern-Verteidiger Lucio war im Sommer ablösefrei von Inter Mailand nach Turin gewechselt, kam nach einem im August erlittenen Bänderriss im Sprunggelenk aber nur zu vier Pflichtspieleinsätzen.

Lucio kehrt in seine Heimat Brasilien zurück, der 105-fache brasilianische Internationale unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag beim FC Sao Paulo.

Ferrara erneut gescheitert

Auch für zwei Trainer der Serie A kam am Montag das Aus. Siena reagierte auf die anhaltende Talfahrt mit der Entlassung von Serse Cosmi. Nachfolger des 54-Jährigen ist Giuseppe Iachini, zuletzt bis zum Sommer Sampdoria betreut hat. In Genua musste derweil Iachinis Nachfolger Ciro Ferrara gehen, ein neuer Coach wurde noch nicht präsentiert.

Siena teilte die Entscheidung nach der 1:4-Niederlage im toskanischen Derby beim AC Florenz mit. Der Klub hat nach 17 Spielen vier Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Cosmi hatte Siena erst im Juni übernommen. Iachini war mit Sampdoria in der vergangenen Saison der Aufstieg gelungen, seit dem Sommer ist der 48-Jährige aber ohne Engagement.

Aufsteiger Sampdoria verlor neun seiner letzten zwölf Spiele und hat als 14. derzeit drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Als möglicher Nachfolger Ferraras gilt Delio Rossi. Der Trainer war im Mai beim AC Florenz entlassen worden, nachdem er nach einer Auswechslung auf seinen serbischen Spieler Adam Ljajic eingeschlagen hatte. (APA/sid, 17.12.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lucio im Juve-Dress, das werden wir nicht mehr sehen.

Share if you care.