Kärntner Metallbau-Betrieb in Insolvenz

17. Dezember 2012, 14:12
3 Postings

30 Mitarbeiter betroffen

Klagenfurt - Das Kärntner Metallbauunternehmen WILCON, Willitsch Construction GmbH, mit Sitz in Arnoldstein (Bezirk Villach Land) hat am Landesgericht Klagenfurt Insolvenz angemeldet. Die Überschuldung beträgt laut Kreditschutzverband von 1870 rund 800.000 Euro. Das Unternehmen strebt ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung an, die 20-prozentige Quote soll in drei Raten binnen 24 Monaten aufgebracht werden.

30 Mitarbeiter und 85 Gläubiger sind von der Pleite betroffen. Die Passiva werden mit 1,46 Mio. Euro beziffert, die Aktiva mit 660.000 Euro. Begründet wird die Insolvenz mit Anlaufverlusten und Verzögerungen bei der Fertigstellung des Produktionsstandortes. Daraus seien Bestellverzögerungen und Umsatzeinbußen entstanden. (APA, 17.12.2012)

Share if you care.