ProSiebenSat.1-Puls4-Gruppe startet SevenVentures Austria

Sendezeit gegen Umsatzbeteiligung - kochabo.at als erstes Start-Up an Bord

Die ProSiebenSat.1-Puls4-Gruppe will auch in Österreichs Start-Up-Kultur als Investor tätig werden. Wie das Magazin "trend" berichtet, fußt das Geschäftsmodell der SevenVentures Austria auf einem Tauschmodell: die Investorengruppe tauscht Sendezeit gegen eine Umsatzbeteiligung oder Firmenanteile an neuen Tech-Unternehmen. 

Als erstes Start-Up darf sich das Rezepte-Portal kochabo.at beweisen, bei Bedarf wird den Jungunternehmern auch Bürofläche am neuen Sitz der Gruppe in Neu Marx zur Verfügung gestellt. "Bis Jahresende wollen wir zehn Start-ups unter diesem Dach haben", erklärt Puls4-Geschäftsführer Markus Breitenecker gegenüber dem "trend". Gesellschaftsrechtliche oder personelle Verschränkungen mit dem deutschen Pendant wird es laut Breitenecker nicht geben. (red, derStandard.at, 17.12.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.