KAC kann doch noch gewinnen

16. Dezember 2012, 20:56

Klagenfurter feiern nach einjähriger Durststrecke einen 3:0-Heimsieg über Erzrivalen Villach - Red Bull schlägt Linz - Graz beendet Durststrecke

Rekordmeister KAC hat am Sonntag in der 31. Runde der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL) erstmals seit 9. Dezember 2011 wieder ein Derby gegen den VSV gewonnen. Die Klagenfurter setzten sich im 296. Aufeinandertreffen mit den Villachern vor eigenem Publikum mit 3:0 (0:0,2:0,1:0) durch und verdrängten damit Meister Linz vom siebenten auf den achten Rang.

Die Klagenfurter feierten einen verdienten Erfolg in der mit 5.200 Zuschauern ausverkauften Stadthalle. Die Hausherren verzeichneten schon im ersten Drittel zahlreiche Stangenschüsse, doch erst ein Doppelschlag von Lammers (28./31.) stellte die Weichen zum ersten Erfolg nach drei Niederlagen im Kärntner Derby. Nach dem ersten Treffer kam es zum mittlerweile traditionellen "Teddy-Bear-Toss", wonach im letzten Spiel vor Weihnachten die Zuschauer mitgebrachte Teddybären zugunsten eines guten Zwecks aufs Eis warfen.

Mit dem 3:0-Erfolg steht vorerst wohl auch der zuletzt auf etwas wackeligen Beinen gestandene Trainersessel von Christian Weber wieder sicherer.

Di Benedetto schießt Salzburg zum Erfolg

Red Bull Salzburg kommt immer besser in Schwung. Die Mozartstädter setzten sich daheim gegen die Black Wings Linz mit 6:4 (1:1,4:2,1:1) durch, holten damit aus den jüngsten sieben Partien elf Punkte und revanchierten sich am Titelverteidiger für die zwei Niederlagen in den vorangegangenen Saisonduellen. Justin Di Benedetto war mit einem Triplepack hauptverantwortlich für den Erfolg der Hausherren, die den Linzern die vierte Schlappe en suite zufügten.

Ebenfalls vier Niederlagen in Folge hat der Dornbirner EC nach dem 3:4 (1:1,1:1,1:2) bei Olimpija Ljubljana zu Buche stehen. Den entscheidenden Treffer durch Ziga Pance kassierten die Vorarlberger erst 42 Sekunden vor Schluss in Unterzahl.

Graz wieder auf dem Dampfer

Die Graz 99ers haben am Sonntag die Negativ-Serie gegen Angstgegner Fehervar beendet. Nach acht vorangegangen Niederlagen gegen die Ungarn gelang den Steirern endlich wieder ein Sieg, aber auch diesmal hatten die 99ers vor 2.550 Zusehern in der Liebenauer Eishalle ein hartes Stück Arbeit. Nach durchwachsenem Startdrittel stand es 1:0 für die Gäste durch Arpad Mihaly. Im mittleren Spielabschnitt, in dem Fehervar extrem defensiv agierte, konnten die Grazer durch Olivier Latendresse ausgleichen.

In der Folge arbeiteten sich die Hausherren weiterhin Chance um Chance heraus, das Tor schien aber wie vernagelt. Es dauerte bis zur 55. Minute, bis Jean-Michel Daoust sein Team und die Fans mit seinem Treffer zum 2:1 erlöste und diese Niederlagen-Serie stoppte. Mit diesem Sieg stießen die 99ers in der Tabelle wieder auf Rang drei vor. Die restlichen Spiele der Runde gehen am Dienstag in Szene, wenn Medvescak Zagreb den HC Innsbruck empfängt (17.30 Uhr) und Tabellenleader Vienna Capitals zu Hause auf Znojmo trifft (19.15).(APA, 16.12.2012)

Ergebnisse der 31. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Sonntag:

  • KAC - Villacher SV 3:0 (0:0,2:0,1:0). Klagenfurter Stadthalle, 5.200 (ausverkauft), SR Kellner/Veit.
    Tore: Lammers (28., 31.), Iberer (50.) .
    Strafminuten: je 13
  • Graz 99ers - Fehervar AV19 2:1 (0:1,1:0,1:0). Graz, Eishalle Liebenau, 2.550, SR Jelinek/Smetana.
    Tore: Latendresse (27.), Daoust (55.) bzw. Mihaly (18.).
    Strafminuten: 13 plus Spieldauer Van Ballegooie bzw. 26 plus Matchstrafen Mihaly, Sikorcin
  • EC Red Bull Salzburg - Black Wings Linz 6:4 (1:1,4:2,1:1). Salzburg, Volksgarten, 2.853, SR Berneker, Bogen.
    Tore: Di Benedetto (7., 38./PP, 43.), Schremp (23.), Latusa (33.), Kristler (37.) bzw. Grabher Meier (5.), Engelhardt (22.), Ouelette (34./PP, 45.).
    Strafminuten: 4 plus 10 Disziplinar Davison bzw. 10
  • Olimpija Ljubljana - Dornbirner EC 4:3 (1:1,1:1,2:1). Ljubljana, 1.600, SR Nikolic, Potocan.
    Tore: De Vergilio (17.), Pance (29., 60./PP), Verlic (45.) bzw. Macmillan (4./PP), Kozek (25./PP), Henrich (52.).
    Strafminuten: 8 bzw. 20
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Komisch, kein posting der neigungsgruppe "Weltklasse Hockey in Villach". Hat man dort noch die Papiersackerl auf?

Also ich hatte gestern Weihnachtsfeier und bin mit überleben beschäftigt. Aber wenn es dich glücklich macht. VSV olé.

Weihnachtsfeier? Auf an sonntag? Nit schlecht.

muss ja nicht unbedingt die der firma sein!

;)
ich hab mir so sagen lassen, dass es hin und wieder auch ausserbetriebliche weihnachtsfeiern geben soll! ;)
nur dies als ausrede für das versäumen des spiel der spiel zu bringen ist ja schon fast plasphemie!!!

die ausser- und überbetrieblichen feiern san eh meistens lustiger und oft auch spannender als eishackeln. i wor a auf der weihnachtsfeier vom schnopstrinka stommtisch und von sporverein, der von die "exil gailtoler" is am samstag ... ;-)

nach dem schnappstrinker stammtisch...

würd ich auch WO geben! ;)

"schnapstrinker stammtisch" ist sensationell! :)

Kann sich nur um ein Friseurgeschäft handeln :-)

anscheinend zu früh gefreut...wird aber sicher noch:-)

er steht auf der abschussliste bestimmt ganz oben.

ob zu recht oder nicht, kann ich als aussenstehender nicht beurteilen.

ich ghör zur weber-raus fraktion

und bin froh, dass es trotz derbysieg passiert ist - diese saison hab ich meinen kac nur kurz aufblitzen sehn und die weberische handschrift hat mir gar nicht zugesagt - schlüsselspieler im grunddurchgang auspowern ( man schaue sich die eiszeiten eines tyler myers an..) und konterhockey ist nicht kac-affin. meine roten sind künstler und künstler schickt man nicht in den krieg - die haben den gegener schwindlig zu spielen - und aus! früher oder später heisst der trainer sowieso dieter kalt jr und mein rotweisses herz wird erfreut sein. danke liebes kac christkind für dieses vorgezogene geschenk ( damit mein ich den sieg -schön, auch wenn die schlümpfe diesmal inferior waren) und ein extra danke an johnny lammers - coole socke!

Tyler Myers ...

... wird schon bald weg sein. Völlig wurscht, wieviel Eiszeit der hat.

myers hat auch in BUF ca 65 min eiszeit pro spiel

endlich mal wieder ein derby anschreiben können!

"lustig" dass man aber par tout nun weber abgesegt hat.
das präsidium des KAC ist durchwegs mit clowns besetzt! die sind eigentlich unser problem.

hmm...offiziell ist bis jetzt noch nix.

Die Art und Weise war bei Viveiros auch nicht anders, wennst dich erinnern kannst.
Über den weißen Gott brauchma sowieso nicht diskutieren, da sind wir uns glaub ich eh alle einig.
Ich wäre aber über einen Abgang von Weber trotzdem nicht enttäuscht, denn so unattraktiv wie heuer haben wir schon lange nicht mehr gespielt. Vor allem bei dem Potenzial - wir haben mmn den nominell besten Kader der Liga, da dürfen die Verletzten keine Entschuldigung sein.

wie mit viveiros umgegangen ist, ist mir in erinnernung

war aber nie ein großer viveiros fan. damals war ich auch mit der entscheidung weber zum head zu machen auch nicht einverstanden. hab mich aber ob der leistungen der KACler nach dem wechsel wohl blenden lassen. erinnern wir uns, wie sie nach viveiros aufgespielt haben.
warum das diese saison aber gar nicht klappt, ist mir schleierhaft. der trainer ist aber hier nur " the weakest link" ;).
die probleme des KAC sind auf einer höheren entscheidungsebene zu finden. die werden sich aber kaum selbst feuern

Was, Weber ist weg?
Da oben steht doch "Mit dem 3:0-Erfolg steht vorerst wohl auch der zuletzt auf etwas wackeligen Beinen gestandene Trainersessel von Christian Weber wieder sicherer."
Liest das KAC Management keine APA Artikel?
Kommt Viveiros wieder?
Glaubst will der Michael Stewart?

P.S. absägen mit Umlaut-A, kommt von sagln

der Steward sicher nicht, der ist nämlich ziemlich erfolgreich im Moment...

es tut mir unsäglich leit!

ja laut hockeyfans und eiskalt von der kleinen

wir aus und in Kärntnen sägen immer mit Segen ab ... ein Mischwort quasi :)

ich muss als Webersympathisant sagen dass es auch mich irritiert hat, dass er sich seinen gefeuerten Vorgänger (!) Viveiros als "Unterstützung" auf der Bank gewünscht hat ... der ist offenbar nicht zurecht gekommen, mögen es auch private Gründe sein.

... und man muss sehen, dass er 30 Runden Zeit hatte ... DAZU kommt dann die Reichel - Nedwed - Resei show ...

die entscheidung ist wohl schon vorm derby gefallen. das geruecht machte waehrend des spiels in der halle seine runden, die spieler habens sicher gewusst.

dann hätte man ihn auch vor dem derby feuern sollen!

das nachher feuern geht, nach einem sieg, meist medial in die hose.

hahah! heute lass ich mal wieder..

ob meiner hudelei den orang-utnig raus.
leid!

Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.