Trotz Quotenflop: Zechner will an "Keine Chance"-Konzept festhalten

17. Dezember 2012, 14:34
138 Postings

Hauptabendshow von Stermann und Grissemann wollten Freitag im Schnitt nur 286.000 Menschen sehen

Wien - Keine Chance, die Hauptabendshow von Dirk Stermann und Christoph Grissemann, wollten Freitag im Schnitt nur 286.000 Menschen sehen. Die Neuentwicklung blieb unter den Erwartungen; für 2013 geplante vier Termine gelten nun als fraglich.

TV-Direktorin Kathrin Zechner verweist auf einen "erfreulichen" und " stabilen" Marktanteil von 18 Prozent bei jüngeren Zuschauern. Zechner spricht von einem "engagierten Versuch, ein neues, innovatives Showformat im Hauptabend, der umkämpftesten Zeitzone, zu etablieren." Sie räumt aber ein: "Fernsehen ist Qualität, Routine und natürlich auch Tryout. Vieles gelingt, manches muss hart erarbeitet werden!" 

Neue Formate brauchen Zeit

Derzeit sei eine "sehr detaillierte und genaue Evaluation" der Show und ihrer Zuschauerstruktur angesagt, hieß es aus dem ORF. Eine definitive Entscheidung über Fortsetzung oder Absetzen sei jedenfalls noch nicht gefallen. Grundsätzlich brauchten ein neues Format und - zumindest für den Hauptabend - neue Protagonisten Zeit, sich zu etablieren, ließ Zechner wissen.

Auch Zechners Mittwochformaten mangelt es an Publikum. "Hast du Nerven?" wird nicht fortgesetzt. (red, DER STANDARD, APA, 17.12.2012)

  • 286.000 sahen die Hauptabendshow von Stermann und Grissemann.
    foto: orf/milenko badzic

    286.000 sahen die Hauptabendshow von Stermann und Grissemann.

Share if you care.