Oscar-Abstimmung erstmals elektronisch

16. Dezember 2012, 16:26

Bis zum 3. Jänner müssen die Ergebnisse vorliegen - Nominierungen werden eine Woche später bekanntgegeben

Los Angeles - Der lange Countdown zu den Oscars beginnt: Ab Montag können die knapp 5.900 Mitglieder der Filmakademie in Los Angeles ihre Stimme für die Oscar-Nominierungen abgeben. Nach Mitteilung der "Academy of Motion Picture Arts and Sciences" müssen die Ergebnisse bis zum 3. Jänner vorliegen. Die Nominierungen werden dann am 10. Jänner verkündet. Die Preisverleihung geht am 24. Februar über die Bühne.

Zum ersten Mal in der 85-jährigen Geschichte der Oscar-Akademie können die Mitglieder elektronisch wählen. Bisher wurden die Stimmzettel mit der Post verschickt und später von Hand ausgewertet. 282 Spielfilme erfüllen in diesem Jahr die Auflagen der Akademie für das Rennen um die Spitzentrophäe als "Bester Film". (APA, derStandard.at, 16. 12. 2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.