EU und Singapur vereinbaren Freihandel

16. Dezember 2012, 16:16
4 Postings

Nach dem Abkommen mit Südkorea ist dies das zweite mit einem asiatischen Wirtschaftspartner

Brüssel - Die EU und Singapur haben sich auf einen Freihandels-Pakt verständigt. Nach einem Abkommen mit Südkorea sei dies das zweite dieser Art mit einem asiatischen Wirtschaftspartner, erklärte EU-Handelskommissar Karel De Gucht am Sonntag.

De Gucht und Singapurs Handels- und Industrieminister Lim Hng Kiang schlossen die Verhandlungen ab, teilte die EU-Kommission mit. "Singapur ist eine dynamischer Markt für EU-Unternehmen und eine wichtige Drehscheibe, um Handel in Südostasien zu treiben", erklärte De Gucht.

Der Belgier sagte, es sollte der Weg geebnet werden für weitere zweiseitige Abkommen mit Ländern der Asean-Region. Da die 2001 gestartete "Doha"-Welthandelsrunde in der WTO wegen zahlreicher Blockaden nicht mehr vorankommt, setzt die EU inzwischen auf bilaterale Handelsabkommen. Auch mit Japan wurden Gespräche aufgenommen. (APA, 16.12.2012)

Share if you care.