Was empfehlen Sie?

Umfrage
16. Dezember 2012, 19:30

Ed Wood - Mittwoch, 26. Dezember, 21.40 Uhr, Arte
30.5% | 18 Stimmen
I'm Still Here - Samstag, 29. Dezember, 23.40 Uhr, Servus TV
18.6% | 11 Stimmen
Bei Anfruf Mord - Sonntag, 30. Dezember, 20.15 Uhr, Arte
11.9% | 7 Stimmen
Wo die wilden Kerle wohnen - Dienstag, 25. Dezember, 20.15 Uhr, Puls 4
11.9% | 7 Stimmen
Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia - Montag, 24.12, 16.10 Uhr, ORF eins
8.5% | 5 Stimmen
Tatort - Sonntag, 30. Dezember, 20.15 Uhr, ORF 2, ARD
8.5% | 5 Stimmen
Kommissar Wallander: Ein Mord im Herbst - Freitag, 28. Dezember, 22 Uhr, ARD
5.1% | 3 Stimmen
Robin Hood - Dienstag, 25. Dezember, 20.15 Uhr, ORF eins
5.1% | 3 Stimmen
Lockende Versuchung - Donnerstag, 27. Dezember, 23.30 Uhr, 3sat
0% | 0 Stimmen

Endstand vom 23. Dezember 2012, 18:00

Die Prozentsätze beziehen sich jeweils auf die Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen. Die Summe aller Antworten ist 100 %.

Share if you care
5 Postings
Dr. Who

Vom 24. bis 26. 12. die siebte Staffel von Dr. Who auf Fox.

und am 25. läuft bei der bbc das weihnachtsspecial der siebten staffel. auf fox kann daher nur die erste hälfte der siebten laufen.

Das Weihnachtsspecial kommt auf Fox einen Tag später.

Aber wird wohl nur die erste Hälfte sein.

so. das weihnachtsspecial war jetzt nicht so berauschend. allerdings war der teaser für 7.2 doch recht spannend :) und ENDLICH mal ein teaser ohne weeping angels ...

Bin zwar ein großer Verehrer Tilda Swintons, aber Narnia ist trotzdem nichts für mich. Dann schon lieber und sehr gerne "Wo die wilden Kerle wohnen". Auf "I'm Still Here" bin ich schon lange neugierig, klingt nach einer schön schrägen Geschichte.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.