Dropbox 2.0 für iOS: Neuer Look, Fokus auf Fotos

15. Dezember 2012, 12:40
posten

Reduziertes Interface, überarbeitete Galerie, neue Upload-Features

Dropbox hat seine gleichnamige App für den populären Cloudspeicher in der Version 2.0 veröffentlicht. Sie bringt ein überarbeitetes Interface mit, bei dem sich vor allem im Bereich Bilder und Fotos viel getan hat.

Man folgt mit diesen Änderungen den Wünschen der Nutzer. Diese verwenden Dropbox oft, um Fotos zu speichern und abzurufen. Insbesondere die automatische Uploadfunktion soll auf zunehmend großes Interesse stoßen. Dem zollt die neue Oberfläche nun Tribut. Sie wurde reduziert und erleichtert nun den Upload, die Anzeige und das Organisieren von Bildern.

Schlankere Oberfläche

Beim Upload wird nun angezeigt, wieviele Bilder gerade hochgeladen werden. Zudem ist die Einstellung, Bilder sowohl über WLAN als auch über die mobile Breitbandverbindung hochzuladen, nun nicht mehr im Einstellungsmenü versteckt, sondern im Einführungsdialog mit einem Klick erreichbar.

Im Fotobrowser wurden die Menüelemente massiv reduziert, was insbesondere bei der iPad-Version zur Geltung kommen sollte. Die zeitliche Einordnung der Bilder wird auf grafischem Wege durch die Gestaltung der Header erleichtert. Der Weg zur Vollbildansicht von Bildern ist kürzer, beim Uploaden lassen sich nun direkt neue Ordner anlegen. Auch das Icon des Programms wurde einer Neugestaltung unterzogen. (red, derStandard.at, 15.12.2012)

  • Version 2.0 soll Fotoupload- und Organisation erleichtern.
    foto: dropbox

    Version 2.0 soll Fotoupload- und Organisation erleichtern.

Share if you care.