Bäume werden Buben

14. Dezember 2012, 18:36
posten

"Die verzauberten Brüder" von Jewgeni Schwarz: Schönes Kräftemessen vor und nach Weihnachten am Vorarlberger Landestheater

Bregenz - Was sind Herkules und Co gegen eine Mutter? Was aber sind die gewieftesten Auftraggeber gegen eine Hexe? Handschlagqualität ist von durchtriebenen Sadistinnen keine zu erwarten. Wassilissa, die ihre Söhne sucht, und Baba- Jaga, die die Burschen in zwei Ahornbäumchen verwandelt hat, sind die Gegenspielerinnen in Jewgeni Schwarzs Märchenstück Die verzauberten Brüder (1953). Drive kommt ins Kräftemessen durch Kater, Hund und Bär. Die drei, zunächst im Dienste der Bösewichtin, laufen über und werden zu Komplizen der Alleinerzieherin.

Hannan Ishay lässt das Märchen für sich selbst sprechen, ein paar spaßige Slapstick-Szenen erfreuen das Publikum dennoch sehr. Darstellerisch umwerfend sind Prachtkater Emanuel Fellmer, der liebesbedürftige Kläffer Robert Finster und der brummig-schläfrige Michael Schiemer. Bei ihnen lebt Susanne Cholet Liebe zum Detail aus, sonst gestaltet sie die Bühne gut zurückgenommen.

Wesentliche Elemente sind die beiden Laubbäume im Hintergrund: Die rascheln, unerkannt, was das Zeug hält, bis sie schlussendlich nach geglückter Rückverwandlung wie Zeitlupenraketen aufsteigen in den Bühnenhimmel. Auch die Besetzung der Hexe durch Wolfgang Pevestorf mit scharlachrotem Haarkranz ist ein Glücksgriff.

Ernst Reiner steuert vom Bühnenrand aus Akkordeonmusik und Geräusche bei. Da vibriert die Messerklinge an der Stuhlkante, wenn Baba-Jagas Eintreffen bevorsteht. Einmal wird die Gitarre beherzt der guten Wassilissa zugeworfen, als diese im Zweikampf mit der Bösen ihr Schwert verliert.

Groovy wird's, wenn alle gemeinsam - auf Bestellung der Baba-Jaga, verhängnisvoller Denkfehler der Auftraggeberin! - ein Vorhängeschloss anfertigen. Selbst mit geschlossenen Augen weiß man, das ist die entscheidende Wendung. Ab sechs Jahren. (Petra Nachbaur, DER STANDARD, 15./16.12.2012)

  • Wer hat mehr Macht? Wassilissa (Laura Louisa Garde) oder die Hexe 
Baba-Jaga (Wolfgang Pevestorf)? 
    foto: vorarlberger landestheater / anja köhler

    Wer hat mehr Macht? Wassilissa (Laura Louisa Garde) oder die Hexe Baba-Jaga (Wolfgang Pevestorf)? 

Share if you care.