Rechnungshof beginnt Prüfung in Salzburg nächste Woche

14. Dezember 2012, 16:08
6 Postings

Finanzministerium wartet noch auf Rückmeldung aus Salzburg

Wien/Salzburg - Der Rechnungshof wird Mitte kommender Woche mit der Prüfung des Salzburger Spekulationsskandals beginnen. Wie eine Rechnungshofsprecherin  am Freitag sagte, wird vorerst ein Team von drei Prüfern mit der Sichtung der Unterlagen beginnen. Finanzministerium und Bundesfinanzierungsagentur warten nach Angaben eines Sprechers von Finanzministerin Maria Fekter (ÖVP) dagegen noch auf eine entsprechende Rückmeldung aus Salzburg.

Fünf Punkte werden untersucht

Der Rechnungshof wird sich nach Angaben der Sprecherin auf fünf Punkte konzentrieren: Das interne Kontrollsystem in Bezug auf den Abschluss von Finanzgeschäften, die Analyse von Verträgen mit Banken in Hinblick auf Derivativgeschäfte, die Vollständigkeit des Rechnungswesens in Bezug auf diese Geschäfte sowie die Abbildung der Risiken in der Mittelfristplanung und die "Bilanzwahrheit" des Landesrechnungswesens.

Der Rechnungshof wird vorerst drei Mitarbeiter nach Salzburg schicken, das Team nötigenfalls aber später aufstocken. (APA, 14.12.2012)

Share if you care.