Maierhofer und Sekagya vor Abschied

Svento verlängert, Cristiano geht zu japanischem Zweitligisten

Salzburg - Fußball-Meister Red Bull Salzburg ist sich mit Dusan Svento über eine Vertragsverlängerung bis 2016 einig. Dies berichtete Sportdirektor Ralf Rangnick am Freitag. Offiziell besiegelt wird die weitere Zusammenarbeit mit dem Slowaken, dessen Kontrakt im Sommer ausgelaufen wäre, im Laufe der kommenden Woche.

Keine Entscheidung gibt es hingegen über die Zukunft von Christoph Leitgeb bei den "Bullen". Mit dem Berater des ÖFB-Teamspielers, den es offenbar ins Ausland zieht, wurden laut Rangnick bereits Gespräche geführt, eine weitere Verhandlungsrunde soll nach Weihnachten folgen. Der Mittelfeldspieler wäre im Sommer ablösefrei zu haben. "Wir hoffen auf eine Einigung", meinte der Sportdirektor.

Im Gegensatz dazu wird David Mendes die Salzburger spätestens im Sommer verlassen. Auch bei Stefan Maierhofer und Ibrahim Sekagya - jeweils mit einem Vertrag mit Saisonende ausgestattet - stehen die Zeichen auf Abschied. "Es liegt an den Spielern selber. Sie können ihre sportliche Situation am besten einschätzen und sich fragen, ob das weiter Sinn macht." Ein Abgang des Duos schon im Winter scheint also möglich.

Fix im Winter gehen wird Cristiano - der Brasilianer wechselt mit 1. Jänner 2013 zum japanischen Zweitligisten Tochigi Soccer Club. Zugänge wird es in der bevorstehenden Transferzeit laut Rangnick nicht geben. "Mit Alan und Svento haben wir zwei Neuverpflichtungen aus dem eigenen Kader", sagte der Deutsche über die beiden Spieler, die im Jänner nach überstandenen Knieverletzungen zurückkehren.
(APA; 14.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 131
1 2 3 4

eigentlich ist es mir ja egal, aber dass cristiano zu einem japanischen zweitligisten geht, das erscheint mir schon ein wenig seltsam

Der ist noch jung genug. Er hat jetzt genug Geld verdient, jetzt will er eben doch noch an einer Karriere basteln.

wird ja zeit

dass maierhofer endlich das weite sucht....der unfairste a.....kicker den österreich je gesehen hat...und mit sicherheit einer der überbewertesten......der lange unbewegliche hat nur von seiner körpergröße gelebt und von seinem quadratschädel .....bin froh wenn wir den nicht mehr sehen ....müssen...

Ui ui ui, aus diesem Beitrag sind wohl noch die Nachwehen des Tores von Major gegen Rabid im Frühjahr beteiligt.
Na, zumindest den Torjubel vor der Türstehertribüne hätt er sich sparen können, seit damals gings bergab mit dem Support im Block West...

Wohl eher einer der unterbewertetsten. Denn ich habe kaum etwas Positives über ihn gelesen, selbst wenn er Tore schiesst.

Bilanz und was man auf dem Platzt sieht stimmt hier nicht überein!

was ist jetzt wichtiger

Bilanz oder das was man am Platz sieht? :)

Wichtig ist dass er Salzburg verlässt!

Für den Fußball, für Salzburg, den Verein und vor allem die Zuschauer

Für ihn oder für Salzburg?

Dass er derart scharf kritisiert wird, hat wohl damit zu tun, dass sein exaltiertes Superstar-Gehabe mit seinem Können in keinster Weise in Einklang steht. Bescheidenheit und realistische Selbsteinschätzung zählen nicht zu den Eigenschaften des langen Elends.

Würde er "normaler" auftreten, wäre er nur einer von vielen österreichischen Kickern, die eben nur mäßig kicken können. Kaum einer würde sich für ihn interessieren - was für ihn Höchststrafe wäre -, kaum einer würde ihn aber auch so scharf kritisieren. Wie heisst es so schön: "Wie man in den Wald hinein ruft,....."

Grün für "Langes Elend"

... der Rest stimmt auch auf den Punkt!

Voll einverstanden, stimmt 100%ig!

Kann leider nur ein grün vergeben!

"...maierhofer haut ab...wie viele salzburg stars...die stars ergreifen die flucht"

oh, oh...salzburg in unruhe!

so heute das schmierblatt, dass sich auch noch österreich nennen darf...manchmal fragt man sich, ob medien eigentlich alles schreiben dürfen...

Seit wann sind vollkommene Antikicker Stars?

ich zitiere nur die zeitungen...

zensur wär wohl die andere seite der medaille!
woll ma ja auch nicht. aber wer schmierblatteln ala österreich ernst nimmt, dem ist eigentlich nicht zu helfen.

zwischen zensur u. fairness, korrektheit liegt eine ganze welt...
absichtlich unwahrheit schreiben u. damit ganz gezielt beeinflussen sind wir längst gewohnt, aber ärgern tuts mich trotzdem....

ganz egal wieviel welten dazwischen liegen, was du forderst ist quasi ein eingreifen von aussen, also zensur! (dürfen die denn alles schreiben...)
niveau kannst nur bei der auswahl dessen was du lesen willst einfordern, kannst ja keinen zeitungsmacher zu einer niveauvollen berichterstattung zwingen. solang die nicht gegen gesetze oder die guten sitten verstossen, können sie schreiben was sie wollen. als leser kann ich bestimmen ob ich diesen dreck lesen will oder nicht.
nachdem der schmarrn eh meistens gratis ist, kannst das zeug nicht mal mehr an der kassa boykottieren.
das einzige was bleibt, sich drüber aufregen, das wird aber halt bei der menge an schrott, sehr mühsam.
ein kampf gegen windmühlen.

zensur fordere ich nicht, ich fordere nur fairness u. korrektheit...so wie man die anderen vereine auch behandelt! aber du hast recht, wer den dreck liest...leider lag heute in einem cafehaus die zeitung am tisch...

Und wenn etwas am Tisch liegt ...

lies mein ursprüngliches posting, dann stellst so eine frage nicht!

Da war keinerlei Frage.

weit weg mit dem vogel

Japan ...2.Liga?

Kann sich nur um eine gut bezahlte Sightseeingtour handeln um Land und Leute kennen zu lernen.

Posting 1 bis 25 von 131
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.