13 Prozent der Österreicher fürchten sich vor Weltuntergang

14. Dezember 2012, 11:44

Ein Drittel der US-Bürger sieht in Unwettern die Weltuntergangs-Vorboten

Wien/Washington - Neun Prozent der Menschen in Österreich fürchten sich vor dem 21. Dezember, weitere vier Prozent sogar sehr. Das geht aus einer repräsentativen GfK-Umfrage zum Thema Weltuntergang hervor, der laut Maya-Kalender am Freitag kommender Woche stattfindet. Die große Mehrheit sieht dem Tag jedoch recht entspannt entgegen.

Je zehn Prozent der Interviewten meinen, dass an dem prophezeiten Tage verheerende Amokläufe bzw. Terroranschläge wie am 11. September 2001 in den USA verübt werden, und sind überzeugt, dass es zu Massenmorden kommen wird. Letzteres beschäftige vor allem unter 30-Jährige und Menschen mit niedrigem Bildungsgrad, hieß es am Freitag in einer Aussendung von GfK. 86 Prozent der Österreicher meinen, dass der 21. 12. 2012 ein Tag wie jeder andere auch sein wird. Diese Vermutung steige mit dem Grad der Schulbildung.

Unwetter als Vorboten

Knapp ein Fünftel erhofft sich für den Tag einen Durchbruch bei medizinischen Entwicklungen, zum Beispiel Impfstoffen gegen Krebs oder Aids. Darauf vertrauen vor allem Menschen ab 60. "Es wird also nicht allzu sehr an den Weltuntergang geglaubt, aber die Bereitschaft an Wunder zu glauben ist fast doppelt so hoch", erklärte GfK-Sozialforscherin Ulrike Lavrencic.

Gut ein Drittel der US-Bürger hält die jüngsten Unwetter laut einer Umfrage für Vorboten des Weltuntergangs. Die Überschwemmungen sowie Kälte- und Hitzewellen deuteten darauf hin, dass das Ende der Welt bevorstehe, gaben 36 Prozent der Befragten in einer Umfrage des Public Religion Research Institute und des Religion News Service an, die am Donnerstag (Ortszeit) veröffentlicht wurde. Unter den evangelikalen Christen ist diese Ansicht deutlich verbreiteter: 66 Prozent von ihnen glauben an den nahenden Weltuntergang.

Klimawandel als Ursache von Extrem-Wetter

Von allen Befragten gehen 15 Prozent davon aus, dass die Welt noch zu ihren Lebzeiten untergeht. Zwei Prozent erwarten das Ereignis für den 21. Dezember, wie es Esoteriker aus dem vermeintlichen Ende des Maya-Kalenders ableiten.

Die deutliche Mehrheit der US-Bürger von 63 Prozent geht der Umfrage zufolge jedoch davon aus, dass der Klimawandel an den extremen Wetterlagen schuld ist. 67 Prozent stimmten der Einschätzung zu, dass die Regierung in Washington mehr gegen dieses Problem unternehmen müsse. Ende Oktober hatte der Wirbelsturm "Sandy" an der US-Ostküste schwere Schäden angerichtet, etwa 120 Menschen kamen ums Leben. (APA, 14.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 154
1 2 3 4
Weltuntergang, du nervst!

Der Maya Kalender hat für den 21.Dezember 2012 den Weltu… blablabla… Ich kann diesen Schwachsinn einfach nicht mehr hören. Der “Weltuntergang” ist in Wahrheit eine Ware, mit dem sich gewiefte Geschäftsleute – mit den Ängsten der Menschen spielend – eine goldene Nase verdienen. [...]

Habe diesen Artikel als Quelle für meinen Blogpost verwendet: http://schattleitner.wordpress.com/2012/12/2... du-nervst/

Die spinnen, die Menschen!

It is the dawning of the age of aquarius!

irgendwann wird man von 2012 als dem dunklen zeitalter sprechen

wo unwissenheit und aberglaube herrschten

http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm

Warum so viele rote stricherl? Die Seite zeigt ja nur die "Weltuntergangszeiten" und macht sich etwas über weltungergänge witzig. tztztz, immer zuerst rot Stricherln und dann lesen.... Oder Glauben Sie wirklich an den Weltuntergang liebe Rotstrichler? ;-)

Fürchtet sich der Wappler mit seiner Nina, ...

...nicht vor dem Wetuntergang?

musst

du jetzt überall deinen scherz anbringen... hab ich beim wetter auch schon nicht lustig gefunden...

Ich fürchte mich vor dem 20. Dezember.

Raucher sterben früher.

Schweißausbrüche

in der Nacht. Der Laken nass wie die Fluten, welche über uns kommen werden.
Fieberzustände - Halluzinationen plagen mich vor dem Einschlafen.
Mama beruhigt mich: "Hab keine Angst. Es gibt keinen Weltuntergang."
Doch ich weiß es genau. Er. Wird. Kommen.

verlagern sie doch den alk-/drogenentzug einfach auf einen anderen tag!

Ich habe auch Angst

dass mir der Himmel auf den Kopf fällt.
Bei Teutates

Obschon, so ein kleines Weltuntergangerl durchaus der Welt helfen könnte

Unter 30 und schlecht gebildet

Also man könnte sagen, die FPÖ-Wähler haben Angst vor dem Weltuntergang.

Umfrage von Public Religion Research Institutes

Religion = institutionalisierter Aberglaube

Man könnte aber auch herauslesen, dass es in den USA ungefähr dreimal soviele Dummköpfe gibt wie bei uns.
Vor allem unter den genannten "evangelikalen Christen"

Anders gelesen...

12,5% der Österreicher machen sich gerne über Meinungsbefrager lustig.
0,3% bekamen ihre Antworten falsch eingetragen.
0,2% fürchten sich vor dem Weltuntergang.

13% Unterentwickelte Österreicher?

Hach Verdammt!...am 21. ist alles vorbei...

...Nachher kann ich ja gar nicht mehr reich werden indem ich pseudowissenschaftliche Bücher über die Maya und den Weltuntergang schreibe...

Eine Bekannte von mir:

Wenn die Welt am 21.12. untergeht dann bitte gleich in der Früh! Denn in der 2. Stunde hätten wir sonst Schularbeit!

Nur keine Sorge

Note darauf gäbe es ja erst ein paar Tage später ...

Für die die es noch nicht wahr haben wollen:
Wir werden alle sterben!

Glaubst Du!

es kann nur einen geben

Sogar mit absoluter Sicherheit

Schon mancher hat sich für unsterblich gehalten. Mit vernichtendem Ergebnis. Lediglich eine Frage des Zeitpunktes

Posting 1 bis 25 von 154
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.