Leitbörsen in Fernost schließen ohne klare Richtung

17. Dezember 2012, 11:33
posten

Wahlen in Japan stützen Energiewerte

Tokio - Die Leitbörsen in Fernost haben am Montag ohne einheitliche Richtung geschlossen. Der Nikkei-225 Index in Tokio verteuerte sich um 91,32 Zähler oder 0,94 Prozent auf 9.828,88 Punkte. Der Hang Seng Index in Hongkong fiel um 92,37 Zähler (minus 0,41 Prozent) auf 22.513,61 Einheiten. Der Shanghai Composite stieg um 9,71 Punkte oder 0,45 Prozent auf 2.160,34 Punkte.

Schwächer schlossen die Märkte in Singapur und Sydney. Der FTSE Straits Times Index schloss bei 3.158,70 Zählern mit einem Minus von 9,73 Punkten oder 0,31 Prozent. Der All Ordinaries Index in Sydney fiel um 7,1 Zähler oder 0,15 Prozent auf 4.588,00 Einheiten.

Die Liberaldemokratische Partei (LDP) hat in Japan gemeinsam mit dem Koalitionspartner New Komeito die absolute Mehrheit erreicht. Unter Börsianern gilt die Partei als besonders gewillt für weitere Maßnahmen zur Lockerung der Geldpolitik und der Hebung des Inflationsziels. Bereits am Donnerstag steht der nächste Zinsentscheid der Bank of Japan an. Zudem stützte laut Handelsseite der schwache Yen den Tokioter Nikkei-225, der seinen höchsten Stand seit acht Monaten verzeichnete.

Stärkster Einzelwert waren im Tokioter Nikkei-225 die Papiere des Fukushima-Betreibers Tokio Electric Power (Tepco), die um knapp 33 Prozent auf 202,00 Yen hochschnellten. Von der neuen japanischen Regierung wird erwartet, dass sie das Hochfahren von Nuklear-Reaktoren wieder erlauben wird. Der gesamte Sektor zeigte sich gestützt, auch Kansai Electric Power (plus 17,65 Prozent) und Chubu Electric Power (plus 9,59 Prozent) zogen deutlich an.

Finanzwerte in Hongkong fester

In Hongkong lagen Finanzwerte klar befestigt, allen voran Li & Fung, die 2,41 Prozent auf 13,62 Hongkong Dollar vorrückten. Ebenso befestigt lagen die Branchenvetter Ping An Insurance (plus 1,51 Prozent) und China Life Insurance (plus 1,04 Prozent). Die deutlichsten Verluste fuhren hingegen Aluminium Corporation of China (minus 2,22 Prozent auf 3,53 Hongkong Dollar) ein, auch Kunlun Energy (minus 2,13 Prozent) und China Petroleum & Chemical (minus 1,84 Prozent) schwächelten. (APA, 17.12.2012)

Share if you care.