Karlheinz Muhr verlässt den AUA-Aufsichtsrat

22. August 2003, 15:42
posten

Muhr geriet als Vertrauter von Finanzminister Karl-Heinz Grasser ins Gerede

Wien - Der vor zwei Jahren von der ÖIAG in den AUA-Aufsichtsrat gehievte steirische Investmentbanker mit Wohnsitz New York, Karlheinz Muhr (45), hat sein Mandat bei der AUA zurückgelegt. Sein Arbeitgeber, die Volaris Advisors, wurde jüngst von der Credit Swiss First Boston gekauft, die wiederum 4,9 Prozent an der AUA hält. Offizieller Grund: Interessenkonflikt. Muhr geriet als Vertrauter von Finanzminister Karl-Heinz Grasser ins Gerede. So beriet er unter anderem Lehman Brothers beim Verkauf der Bundeswohnungen. (DER STANDARD Printausgabe, 9.7.2003, cr)
Share if you care.