Die besten Videospiele des Jahres 2012

  • Welches war Ihr Videospiel des Jahres 2012? Posten Sie Ihren Favoriten!
    foto: hersteller; montage

    Welches war Ihr Videospiel des Jahres 2012? Posten Sie Ihren Favoriten!

Die Redaktion präsentiert ihre liebsten Games des Jahres. Welches war Ihr Favorit?

Jedes Jahr stellt sich rückblickend die Frage, welche Spiele in den vergangenen zwölf Monaten besonders hervorstachen. Und weil die Geschmäcker so verschieden sind, gibt es auch heuer keinen eindeutigen Gewinner. Im Folgenden finden Sie die diesjährigen liebsten Games von Redakteuren und Redakteurinnen, die beim GameStandard mitgewirkt haben. 

Gleichzeitig sind wir auf Ihre Favoriten gespannt. Einzige Rahmenbedingung ist, dass der Titel 2012 erschienen sein muss.

Zsolt Wilhelm: Journey (ThatGameCompany; PS3)

Nachdem ich das Vergnügen hatte, das Gros der 2012 erschienen Hits inklusive Wii U spielen zu dürfen, fiel mir die Wahl besonders schwer. Ich hätte gerne "Hitman: Absolution" gesagt, weil ich ein unglaublich talentierter und ungeniert schmunzelnder Freizeitattentäter bin. Doch es war leider nicht die beste Mission meines Lebens. Das Spiel, das mir heuer am meisten in Erinnerung geblieben ist, war "Journey". Es stellt mir immer noch ein Rätsel, wie die Designer mit scheinbar so einfachen Effekten derart starke Emotionen wecken konnten. Ein Gipfel am Horizont wird zur berauschenden Sehnsucht, ein Triangelschlag zur Sprache. Eine Reise, die ich am liebsten nie beendet hätte.

Rainer Sigl: DayZ (Bohemia Interactive/Dean Hall; PC)

"DayZ" ist ein Ausnahmespiel: Die kostenlose Modifikation für "Arma 2" schüttelt mal eben mit kleinen, aber essentiellen Tweaks des klassischen Multiplayerprinzips ein wirklich taufrisches Spielerlebnis aus dem Ärmel. Dank unbarmherzigem Permadeath ist die Zombieapokalypse ein nervenzerfetzendes Experiment in Sachen menschlicher Gemeinheit und Hardcore-Überlebenssimulator in einem und generiert dabei laufend haarsträubende Erlebnisse. Eine Standalone-Version ist in Vorbereitung.

Zweiter Sieger, für alle, die um Multiplayer einen weiten Bogen machen: "Hotline Miami".

Iwona Wisniewska: Assassin's Creed 3 (Ubisoft; PC, PS3, Wii U, Xbox 360)

Für mich war "Assassin's Creed" mit Sicherheit das Spiele-Highlight des Jahres. Das Spiel in Amerika fortzusetzen war für die Entwickler sicher eine Herausforderung. Diese haben sie aber gemeistert, weshalb mir die eingesetzte Figur sympathisch vorkam und einen würdigen Ezio-Nachfolger darstellte. Abschrecken lassen darf man sich nicht vom etwas langwierigen Vorspann, danach wird es nämlich noch spannend und zudem steigt die Schwierigkeit im Spiel stetig. Insgesamt ein Spiel, das wirklich zu langen Spieleabenden einlädt.

Georg Pichler: The Walking Dead (Telltale Games; PC, Mac, PS3, Xbox 360, iPad)

"Als Fan von Serie, Comic und Zombies im Allgemeinen war die Umsetzung von "The Walking Dead" ein fixes "Must Play" für mich. Eine emotionale und enorm facettenreiche Achterbahnfahrt später besteht kein Zweifel daran, dass dies mein Spiel des Jahres ist. Duck und Katjaa im Wald, der Bub am Dachboden und zahlreiche weitere Szenen haben mir schwere Entscheidungen abverlangt, über deren Richtigkeit ich heute noch nachdenke. Die geschaffene Bindung zu den anderen Charakteren der Überlebendengruppe - allen voran der kleinen, tapferen Clementine - macht "The Walking Dead" in Kombination mit oft brilliantem Storytelling zum besten Adventure, das mir seit wenigstens einem Jahrzehnt untergekommen ist."

Tom Schaffer: FIFA 13 (Electronic Arts; PC, PS3, Xbox 360)

Kollege Pichler hat mir "The Walking Dead" als Wahl weggeschnappt, die KI-Mängel bei "Carrier Command" nerven für diese Würden doch zu sehr und auch bei "Diablo 3" hemmt sich etwas in mir. Deshalb bin ich in diesem Jahr einfach unkreativ und sage: "FIFA 13". Unter anderem deshalb, weil ich dem Kollegen Pichler dort regelmäßig in den Allerwertesten treten kann. Nachdem ich im Vorjahr der "PES"-Serie erstmals seit langem fremdgegangen bin, war EAs Fußballsimulation auch 2012 sicherlich das neue Spiel, das ich am meisten gespielt habe.

Welches Spiel war ihr Favorit?

Das waren unsere Favoriten. Welches war Ihr liebstes Game 2012? (red, derStandard.at, 14.12.2012)

Share if you care
Posting 226 bis 260 von 260
1 2 3 4 5 6

wos wüst do mochn? :)

trotzdem eine nette diskussion.

Jop, jedem das Seine!
Vielleicht werden mit Season 2 mehr deinem Gameplay-Geschmack entsprechen.
Zumindest kamen wir aus, ohne den anderen zu beschimpfen, was hier nicht unbedingt der Norm entspricht. :D
In diesem Sinne noch frohes Zocken!

ps: dayz möchte ich schon länger probieren. da hab ich nur gutes gehört.

Am meisten Zeit habe ich 2012 in Dota2 gesteckt, aber das ist noch in der Beta.

Darum The Walking Dead, grossartige Charaktere, Stimmung und Story.

Call of Duty Black Ops 2!!

Troll oder Kind?

Ein trollendes Kind ;)

trotz:

gw2, dragons dogma, xcom, fm2013(sega),

bleibt dark souls auch heuer meine nummer 1.
habs erst im februar erstmals durch gehabt und spiel, dank der pc version, schonwieder/noch immer ;)

mass effect 3, trotz schwachem ende und dem idiotischen "multiplayer-zwang", den man allerdings mit einer app gut aushebeln konnte :-)

ähem, und mit dem ending dlc sowieso

Forza Horizon und Far Cry 3.

Ich hätte mir Far Cry 3 nach dem durchwachsenen letzten Teil nicht eingeschätzt.

Aber die Entwickler haben sich die Kritik zu Herzen genommen und praktisch alle Schwachstellen des Vorgängers ausgemerzt:

FC 3 brilliert mit einer packenden Stimmung und einer Inszenierung, welche durch einzigartige und faszinierende Charaktere getragen wird.

Dazu noch ein erfrischendes Gameplay abseits der Script/Schlauch Shooter a la CoD, MoH und Battlefield

Sand Box mit viel Freiheiten und Nebenmissionen
viele Fahrzeuge
eine aktive Flora und Fauna
dazu Rpg Elementen
Jedoch auch mit einer spannenden Hintergrundgeschichte inklusive interessanten Charaktere abseits des Mainstreems

Sowas gabs bei Shootern schon ewig nicht mehr.

Journey

Ganz klare Sache für mich: Journey war mit Abstand mein großes Spielehighlight dieses Jahres.

Danach kommt dann ev. The Unfinished Swan und andere Spiele, aber Journey übertrumpft alles.

Das ist wahre Spielekunst!!!

Für mich auch Journey und das unlängst erschienene Unfinished Swan. Zusammen mit Limbo (ist das überhaupt diesjährig?)

bei mir wären das

FEZ
Borderlands 2
Far Cry 3
Xenoblade Chronicles

und vl Okami HD, is halt ein Remake. Journey und Spec Ops The Line muss ich endlich mal ausprobieren...

Freunde empfehlen auch Hotline Miami und Abobo's Big Adventure... wird echt mal Zeit, dass die Feiertage kommen.

Ohja, Xenoblade und Okami. Sind aber beide schon was älter. ^^

Heuer konnte mich kein einziges Spiel wirklich überzeugen. Hab mich vor dem Jahr vor allem auf GW 2 gefreut (nicht schlecht aber auch nicht überragend) und auf ME 3 (meh.)... najo... evtl wirds nächstes Jahr wieder was...

Irgendwie gabs dieses Jahr kein Game das wirklich überragte. Wie letztes Jahr Skyrim (daneben war Batman AC mein absolutes Highlight 2011). 2013 wirds dann wohl das neue GTA werden. 2012 war eher mau muss ich sagen.

2013 wirds The Last of Us ;-)

Trifft sich gut dass sich eure Lieblings-Titel nicht miteinander decken ;)

Auf Far Cry 3 bin ich gespannt (liebes Christkind...). Bis jetzt AC3.

Freu dich schon mal auf die Mission "Kick the Hornet's Nest" in Far Cry 3 ;-)

Vermutlich Dishonored

Wobei die Konkurrenz heuer nicht sehr groß war, kein Skyrim o.Ä.

The Walking Dead - da hatte ich das Vergnügen leider noch nicht, klingt aber insgesamt sehr, sehr vielversprechend

Fifa fifa fifa

Fifa fifa fifa!

XCOM - Enemy Unknown

Als Fan...

... der Thief-Serie mit Meisterdieb Garret war Dishonored für mich Pflicht. Super-spannendes, wenn auch viel zu kurz geratenes Schleich-Abenteuer.

Dishonored hat sein Potenzial bei weitem nicht voll ausgeschöpft, aber auch für mich war es da Highlight 2012, gefolgt von einem überraschend gutem far cry 3 und AC3 auf dem dritten Platz.

Und der größte Fail war für mich dieses Jahr Hitman Absolution.

Man wird mich auslachen...

aber für mich war League of Legends das Spiel des Jahres 2012 (spiel erst seid März ;) ) aber bis jetzt hat in dem Jahr nur dieses Spiel genug langzeit Motivation mit sich gebracht

seitseid.de

oh nein...

...hör auf solange es noch geht. oder schon zu spät?

suchtfaktor kann extrem hoch sein...

leider zu spät ;)

PC: Diablo 3 (trotz berechtiger Kritik und Macken)
PS3: Assassin's Creed 3 (eine wirklich gelungene Fortsetzung)

D3 hat es wirklich nicht verdient, bzw. hängt es davon ab, wie man es betrachtet. Aus der Perspektive eines Spiels heraus, das man nach den 20h auf Normal abschließt, ist es ein gutes Spiel. Das end game ist aber so schwach, dass es mehr Ärger als Spaß bereitet.

Wann hast du D3 das letzte mal gespielt? Meiner Meinung nach haben sie über die Monate viel Schadensbegrenzung betrieben und mittlerweile ist es ein sehr solider Titel der funktioniert.
Natürlich hätte es erst in der jetzigen Form veröffentlicht werden dürfen. Trotzdem sollte man das Spiel anhand seines aktuellen Standes bewerten.

Ganz Ihrer Meinung

Das Paragon System motiviert (mich persönlich) ungemein und die Drops sind wesentlich besser geworden

The Walking Dead kann ich bestätigen. Super Spiel!!! Kommt sehr menschlich rüber.

Journey hätt ich gern gespielt, hab aber keine ps3 :(

Posting 226 bis 260 von 260
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.